Smart Child Day: Unter dem Motto “Wir werden Forscherinnen und Forscher” zeigt Samsung mithilfe von “Flying Nannies”, wie flexible Kinderbetreuung funktioniert

on 02/11/2022
Share open/close
URL kopiert.

Schulferien und schulautonome Tage stellen berufstätige Eltern in Österreich im Alltag vor große Herausforderungen. Um für das Wohl der Kinder – innerhalb der Arbeitszeiten aber außerhalb der Bildungseinrichtungen – zu sorgen, ist vielerorts hoher organisatorischer Aufwand gefordert. Mit den „Flying Nannies“ des Kinderbüros der Universität Wien betreut Samsung Österreich im November 26 Kinder von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern direkt am Arbeitsplatz und somit in unmittelbarerer Nähe der Eltern. Das Motto bei dem von Experimenten geprägten Tag: „Wir werden zu Forscherinnen und Forschern!“.

0D1A1692

Marvin Peters, Director Mobile bei Samsung Österreich, nimmt seinen Sohn zum Smart Child Day mit ins Büro.

 

Auf insgesamt 26 Kinder und fünf „Flying Nannies“ wartete ein abwechslungsreicher Tag, der den Kindern von Samsung Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern Einblicke in die Arbeit von Mama und/oder Papa bot. Bei vier Experimenten, an denen zehn Kinder teilnahmen, und dem anschließenden Ausflug ins „Happy Lab“, an dem 15 Kinder teilnahmen, wo sich die Kinder mit technischen Devices vertraut machen konnten und anschließend selbst Schlüsselanhänger produzierten, stand Entdeckergeist und das gemeinsame Forschen im Vordergrund. Mit der Initiative „Smart Child Day“ zeigt Samsung Österreich Verantwortung für die Bedürfnisse seiner Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, macht Kinderbetreuung und Arbeitswelt vereinbar und fördert die Talente von morgen.

 

Das Programm des Smart Child Day´s 2022

Die Kinder der Samsung Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wurden an dem Tag zu echten Forscherinnen und Forschern. Nach einem stärkenden Frühstück, frisch zubereitet von „Kiss the Cook“, erzeugten die Kids am Vormittag bei dem Experiment „Wie kannst du unter Wasser trocken bleiben?“ mit einer Wasserschüssel, einem Glas und einem Teelicht eine Tauchglocke, mit welcher sie unter Wasser trocken bleiben konnten. Und auch das Experiment „Wie funktioniert eine Batterie?“ sorgte für strahlende Kinderaugen, da mit einer Gurkenscheibe, einer 10-Cent-Münze, Alufolie und Kopfhörern eine Gurkenbatterie gebaut wurde. Mithilfe der Kopfhörer war ein knisterndes Geräusch zu hören, wenn die Münze den Kopfhörerstecker berührte. Mit einem Luftballon und einem Strohhalm konnten die jungen Forscherinnen und Forscher zudem eine Rakete basteln und über das Rückstoßprinzip lernen. Und bei dem vierten Experiment: „Wie entsteht ein Tornado?“ konnte anhand zweier Flaschen und eingefärbtem Wasser beobachtet werden, wie ein Tornado entsteht.

 

Nach dem gemeinsamen Mittagessen, ebenfalls frisch von „Kiss the Cook“ serviert, ging es für einen Teil der Kinder zu der Innovationswerkstatt „Happy Lab“, wo sie selbst Projekte umsetzen konnten und die verschiedenen Werkstätten mit unterschiedlichsten technischen Geräten zu sehen bekamen. Zum Abschluss eines forschungsreichen Tages durften die Kids in der Innovationswerkstatt eigene Schlüsselanhänger designen und direkt am Lasercutter produzieren: Eine kleine Erinnerung an einen großen Tag.

 

0D1A1610

Philip Hartmann, Head of eCommerce & Digital Marketing bei Samsung Österreich, führt die Kinder durch die Geschichte des Unternehmens.

 

Flying Nanny Programm des Kinderbüros Wien

Das Programm „Flying Nanny“ existiert seit der Gründung des Kinderbüros Wien 2006. Das Team der „Flying Nannies“ und „Flying Mannies“ besteht aus Studierenden der Universität Wien – darunter die Studienrichtungen Pädagogik, Lehramt und Soziologie. Neben der universitären Lehre werden die Studierenden zusätzlich durch das Kinderbüro der Universität Wien ausgebildet und erhalten spezifische Schulungen. Mit dem individuell für Samsung erstellten Angebot soll neben der flexiblen Kinderbetreuung und Entlastung der arbeitenden Eltern auch deren Arbeitsplatz spielerisch erforscht werden. Samsung möchte mit dem „Smart Child Day“ einen Beitrag dazu leisten, die Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu erhöhen.

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse@samsung.at.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben