[Editorial] Innovation am Handgelenk: Ein Ausblick auf die Galaxy Watch und Wear OS

01/06/2022
Share open/close
URL kopiert.
Wear-OS-Bild-1_1000

Von: Patrick Chomet, EVP und Head of Customer Experience Office at Mobile eXperience Business, Samsung Electronics

 

Vor einem Jahr hatte ich auf der Google I/O die Möglichkeit, Teil der Ankündigung der neuen Plattform Wear OS zu sein – einer Plattform, die Funktionen von Google mit der Soft- und Hardwareexpertise von Samsung vereint. Dies war der nächste Schritt der seit Langem bestehenden Partnerschaft zwischen Google und Samsung.

 

Mit der Veröffentlichung von Wear OS Powered by Samsung für die Galaxy Watch4-Serie haben beide Unternehmen einen grossen Schritt gemacht; ein Schritt, der nur möglich war, weil beide Partner von denselben Zielen angetrieben wurden. Bereits vor der Zusammenführung unserer Tizen-basierten Software mit Wear OS war klar, dass wir Verbesserungen bei der allgemeinen Nutzerfreundlichkeit erreichen wollen. Es ermöglicht nach wie vor eine weite Bandbreite an Features, beispielsweise das Watch Face Studio, welches sowohl Nutzer als auch Designer dabei unterstützen kann, einfach und intuitiv ihre eigenen Watch Faces zu kreieren.

 

Nun wollen wir das Beste aus unserer Partnerschaft weiter voranbringen und streben gemeinsam an, smarte Erfahrungen für Samsung Galaxy-Nutzer zu schaffen. Wear OS dient als grandioses Beispiel für den Wert unserer Partnerschaft. Ich denke, es ist nicht vermessen, Wear OS einen Erfolg zu nennen – immerhin gibt es aktuell deutlich mehr Wear OS-Geräte als im letzten Jahr.

 

Eine vereinte Plattform für individuelle Vorlieben

Als einer der führenden Anbieter für Wearables weiss Samsung, wie wichtig es ist, die Nutzererfahrung der Wearables mit der grossen Android-Community zu vereinen. Bei der Entwicklung unserer Nutzererfahrungen sammeln wir daher aktiv das Feedback unserer Community ein, um die Änderungen umzusetzen, die das alltägliche Leben der Nutzer verbessern sollen. Dank Wear OS können Android-Entwickler nun App-Code vom Smartphone übertragen und so für Wear OS kompatible Apps entwickeln. Wenn Nutzer aus dem Google Play Store eine App herunterladen, die kompatibel mit Wear OS ist, haben sie die Möglichkeit, diese App auch direkt auf ihrer Galaxy Watch zu installieren.

 

Samsung Galaxy Nutzer waren die ersten, die unsere neuesten Features sowie die Plattform erleben konnten. Daraus ging unser bisher wichtigster Wearable-Release hervor: Die Galaxy Watch4-Serie. Es ist unser Ziel, zu ermöglichen, dass Nutzer nicht nur Spass an ihren Wearables haben; Sie sollen auch dazu befähigt und ermutigt werden, Veränderungen vorzunehmen, die sich positiv auf ihr allgemeines Wohlbefinden auswirken können. Health Connect ist das Ergebnis unseres Strebens nach einem ganzheitlichen Ansatz, unseren Nutzern Lösungen hierfür anzubieten.

 

Der Ausbau des Android-Ecosystems

Die Feierlichkeiten des ersten Jubiläums unserer starken Partnerschaft nehmen wir als Anlass, unser Ecosystem erneut um weitere Erfahrungen für Galaxy Watch4-Nutzer zu erweitern. Ich freue mich, bekanntgeben zu können, dass Nutzer der Galaxy Watch4 ab sofort den Google Assistant auf ihr Gerät laden können. So werden noch schnellere und intuitivere Sprach-Situationen ermöglicht. Schnelle Antworten und Hilfe sind damit ganz einfach möglich.

 

Ebenfalls passen wir die Funktionalität bei unseren Drittpartnern an. Schon bald sollen Nutzer die Spotify-App per Sprachbefehl bedienen und so zwischen ihren Lieblingssongs hin- und herwechseln können. Doch damit nicht genug: Im Laufe des Jahres planen wir weitere Apps und Services für die Nutzung der Galaxy Watches anzupassen, um auch weiterhin eine rundum gelungene Nutzererfahrung von Wearables mit Android-Geräten zu ermöglichen.

 

Wir haben gerade einmal an all dem gekratzt, was dank der Partnerschaft mit Google möglich ist und was wir Nutzern auch in Zukunft bieten wollen. Die Geräte der Galaxy Watch-Serien werden bereits jetzt dank unseres Designs, des umfangreichen Watch Face-Ökosystems sowie des ganzheitlichen Ansatzes für das eigene Wohlbefinden von Nutzern mit Android-Smartphones geschätzt. Ich kann es kaum abwarten, Ihnen die nächste Welle an Funktionen des Ökosystems vorzustellen, an denen wir für die Serie arbeiten. Freuen Sie sich auf kommende, spannende Neuigkeiten!

Produkte > Mobile

Unternehmen > Technologie

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier https://www.samsung.com/ch/support/#contact.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse@samsung.com.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben