Samsung präsentiert die One UI Watch mit einem kleinen Vorgeschmack auf das neue Watch-Erlebnis

06/07/2021
Share open/close
URL kopiert.

Die neue Galaxy Watch ist das erste Gerät, das die One UI Watch und die neue, mit Google gemeinsam aufgebaute und vereinheitlichte Plattform integriert.

 

Samsung hat heute auf dem Mobile World Congress (MWC) sein Anwendungserlebnis One UI Watch vorgestellt. Die neue Benutzeroberfläche verbindet die Galaxy Watch und das Smartphone noch stärker miteinander. Die One UI Watch wird auf der neuen, vereinheitlichten Plattform verfügbar sein, die Samsung gemeinsam mit Google aufgebaut hat. Sie bietet Leistungsverbesserungen, ein nahtloseres Erlebnis zwischen der Galaxy Watch und Android Smartphones und Zugang zu einer noch grösseren Anzahl von Apps. Die kommende Galaxy Watch von Samsung – die später diesen Sommer ihre Premiere auf dem Unpacked-Event feiern wird – ist die erste, die die neue vereinheitlichte Plattform und die One UI Watch integriert.

 

«Um das volle Potenzial dieser Wearables zu erschliessen, nutzen wir unsere langjährige Erfahrung im Bereich mobiler Innovationen und unsere Partnerschaften mit zuverlässigen Branchenführern, die mit uns in unserem offenen Ökosystem gewachsen sind», sagt Dario Casari, Country Manager bei Samsung Schweiz. «Durch diese Bemühungen bereichern wir das Smartwatch-Erlebnis und den Komfort des Galaxy-Ökosystems für unsere Kundinnen und Kunden.»

 

Die One UI Watch schafft zusammen mit der neuen vereinheitlichten Plattform ein neues Galaxy-Watch-Erlebnis. Watch-kompatible Apps, die auf dem Smartphone installiert werden, werden neu automatisch auf die Smartwatch heruntergeladen. Wenn zum Beispiel Anrufe und Nachrichten auf der Watch blockiert werden, werden sie auch auf dem Smartphone blockiert.

 

Die vereinheitlichte Plattform bietet neue Funktionen und Integrationsmöglichkeiten mit beliebten Drittanbieter-Apps, die von Google Play direkt auf die Galaxy Watch heruntergeladen werden können. Dank einer Vielzahl von Partnern ist für alle etwas dabei – zum Beispiel Sportbegeisterte, Wellness-Fans oder Musikliebhaberinnen und -liebhaber.

 

«Samsung und Google arbeiten seit vielen Jahren zusammen – und wann immer wir unsere Kräfte gebündelt haben, war das Ergebnis ein besseres Kundenerlebnis», sagt Sameer Samat, Vice President des Product Management bei Google. «Das gilt natürlich auch für diese neue, vereinheitlichte Plattform, die zum allerersten Mal auf der neuen Galaxy Watch von Samsung zum Einsatz kommen wird. Wir freuen uns sehr, in Zusammenarbeit mit Samsung eine längere Akkulaufzeit, eine schnellere Performance und eine grosse Auswahl an Apps – darunter viele von Google – für ein völlig neues Wearable-Erlebnis zu bieten.»

 

Samsung wird zudem ein verbessertes Tool zum Entwerfen von Watch Faces vorstellen. Damit ist es für Designerinnen und Designer noch einfacher, neue Watch Faces zu erstellen. Später in diesem Jahr können Android-Entwicklerinnen und -Entwickler ihrer Kreativität freien Lauf lassen und lustige, neue Designs veröffentlichen. Diese ergänzen Samsungs ständig wachsende Sammlung von Watch Faces, um den Kundinnen und Kunden noch mehr Möglichkeiten für personalisierte Anpassungen zu geben.

 

Die neue Galaxy Watch wird das erste Gerät sein, das die One UI Watch und die neue, vereinheitlichte Plattform integriert. Diese soll im späteren Sommer 2021 auf Samsungs Unpacked-Event angekündigt werden.

Medien > Mitteilungen

Produkte > Mobile

Unternehmen > Technologie

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier https://www.samsung.com/ch/support/#contact.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse@samsung.com.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben