Dein Wohnzimmer als Heimkino: Die Designgeschichte hinter The Premiere – dem Projektor, der Heimkinoerlebnisse bietet

07.02.2022
Share open/close
URL kopiert.

Die Art und Weise, wie Menschen heutzutage ihre Lieblingsmedien genießen, wird aufgrund unterschiedlicher Lebensstile und Vorlieben immer vielfältiger. Mit der Markteinführung des Heimkino-Projektors The Premiere möchte Samsung daher Nutzern das Erleben einer neuen, immersiven Bilderwelt ermöglichen.

 

Grundlage für die Entwicklung von The Premiere waren ausführliche Untersuchungen zum Nutzerwahrnehmung von Umgebungen und Räumen. Sowohl das Aussehen als auch seine Funktionalität wurden mit Präzision verfeinert, so dass sich der Projektor bequem in den Raum des Nutzers einfügen kann. Es ist also kein sperriges Gerät, das nur hin und wieder herausgeholt und benutzt wird. Um mehr über das Konzept hinter The Premiere zu erfahren, hat sich Samsung Newsroom mit den Designern zusammengesetzt und diese zu der Entwicklung des Projektors interviewt.

 

Ein Design, das sich perfekt in die Umgebung des Nutzers einfügt

Sungil Bang, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

Sungil Bang, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

 

Die Designer hinter The Premiere haben sich zuerst mit dem Markt für Projektoren beschäftigt und diesen tiefgreifend analysiert. „Es gibt bereits so viele Geräte, von erschwinglich bis zu High-End, alle mit unterschiedlichen Spezifikationen“, so Sungil Bang. „Wir wussten, dass wir schon in der Planungsphase einen anderen Ansatz wählen müssen, um ein Produkt zu entwickeln, das mehr ist als nur ein einfacher Projektor.“

 

Die Designer schärften ihren Blick für den Raum, in dem der Projektor aufgestellt werden soll. Sie fokussierten sich auf den Lebensstil der Nutzer und die Umgebung, in der The Premiere zumeist verwendet werden würde, um die Zielsetzung der Entwicklung festzulegen. „Wir haben hart daran gearbeitet, ein Produkt zu entwerfen, das dank seiner Technologien mitreißende Erfahrungen bietet und sich gleichzeitig nahtlos in die Wohnumgebung des Benutzers einfügen kann“, sagt Bang. „Wir haben uns von der Raumnutzung, Möbelauswahl und den trendigen Kunstobjekten, die uns während des initialen Designprozesses begegnet sind, sehr inspirieren lassen.“

 

(Von links) Jigwang Kim, Sungil Bang und Junpyo Kim

(Von links) Jigwang Kim, Sungil Bang und Junpyo Kim

 

Was ist der wichtigste Grund, einen Projektor zu kaufen? Möglicherweise möchte man Inhalte auf einer größeren Leinwand genießen. Oder es soll kein großer Fernseher im Raum stehen, so dass ein subtiler Einrichtungsgegenstand gefragt ist. Das Designteam des The Premiere hat bei der Entwicklung genau darauf geachtet, dass das Äußere des Projektors den Raum nicht dominiert. „Das schlichte Design sticht bei der Inneneinrichtung nicht zu sehr hervor. Es fügt sich ganz natürlich in den Raum ein“, erklärt Jigwang Kim. „Nutzer können so ein immersives Erlebnis genießen, wenn sie die Inhalte auf einer großen Wand sehen.“

 

Die Designer arbeiteten sorgfältig an der Silhouette von The Premiere, um sicherzustellen, dass er sich harmonisch in seine Umgebung einfügt und nicht zu sehr hervorsticht. Die schnörkellosen Elemente, aus denen der Projektor sich zusammensetzt, einschließlich seines runden Umrisses und der dünnen Linien, vervollständigen sein insgesamt schlankes und softes Design. „Der Projektor ist in der Lage, sich an andere Komponenten in der Umgebung anzupassen, wie an einen Tisch oder eine Vase. Er eignet sich daher perfekt für alle, die eine minimalistische Inneneinrichtung bevorzugen“, so Jigwang Kim.

 

Moderne Funktionen für hohen Benutzerkomfort

Bei der Wahl des Produktdesigns geht es letztlich immer um den Benutzer, damit er das Produkt jederzeit und überall genießen kann. So ist die Auffassung weit verbreitet, dass Projektoren eine mühsame Installation erfordern, da ein gewisser Abstand zwischen Wand und Projektor erforderlich ist. Um das zu widerlegen, hat Samsung die Triple-Laserstrahltechnologie mit sehr kurzem Brennpunkt eingeführt. Dank dieser können Nutzer von The Premiere ein 4K-Video mit einer Größe von bis zu 330,2 cm genießen, selbst wenn das Gerät nur 23,8 cm von der Wand entfernt steht.

 

Jigwang Kim, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

Jigwang Kim, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

 

Als HDR10+-Projektor bietet The Premiere eine maximale Helligkeit von 2.800 ANSI-Lumen mit einem Kontrastverhältnis von 2.000.000:1. Damit kann der Projektor auch subtile Kontraste und Details in dunkleren Bildern wiedergeben. Weiterhin ist The Premiere mit Acoustic Beam-Lautsprechern ausgestattet. Diese sorgen für einen tiefen, dreidimensionalen und raumfüllenden Klang, ohne dass separate Lautsprecher erforderlich sind, erklärt Jigwang Kim.

 

Ein weiteres Merkmal von The Premiere ist der Smart Hub. Dieser ermöglicht es Nutzern, verschiedene Arten von Inhalten und Medien abzuspielen – sie benötigen dazu lediglich eine Internetverbindung. „Mit The Premiere kann man das genießen, was man möchte, ohne dass dafür separate Geräte angeschlossen werden müssen. Außerdem ist hier auch SmartThings integriert, sodass man die smarten Haushaltsgeräte direkt vom Projektor aus im Blick behalten und bedienen kann.“

 

Stilvolles Design und anspruchsvolle Materialien

Stilvolles Design und anspruchsvolle Materialien

 

The Premiere ist kein hartes, kalt aussehendes Gerät. Er wurde so konzipiert, dass er Wärme ausstrahlt und sich übergangslos in den Wohnbereich einfügt. Ein Merkmal des Designs ist dabei die Materialwahl beim Lautsprecher – ein hochwertiger Stoff, der dem Projektor Wärme und einen Hauch von Raffinesse verleiht. „Dieses Material zeichnet sich durch eine subtile Fülle von Farben und eine charakteristische Webart aus “, so Junpyo Kim. „Der Projektor fügt sich so harmonisch in den Raum ein.“

 

 

Allerdings war es für das Designteam nicht einfach, The Premiere mit dieser hochwertigen Stoffoberfläche auszustatten, da das Material eigentlich für Möbel verwendet wird. „Die Webstruktur ist dichter als bei anderen Stoffen, was bedeutet, dass er die Klangqualität beeinträchtigen könnte, wenn er die Lautsprecher des Projektors abdeckt“, so Junpyo Kim. “Obwohl das in der Entwurfsphase eine Herausforderung darstellte, wollten wir nicht auf das warme und robuste Aussehen dieses Stoffes verzichten. Daher haben wir das Lochverhältnis des Gewebes erhöht, um seine optischen Eigenschaften zu erhalten und gleichzeitig eine gute Klangqualität zu ermöglichen.”

 

Junpyo Kim, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

Junpyo Kim, Designer, Visual Display Business, Samsung Electronics

 

Jeder, der immersive Bilder, ein klanggewaltiges Konzert oder einen Stadionbesuch wertschätzt, sollte The Premiere ausprobieren – ein Projektor, der die Atmosphäre eines Raums mit Leichtigkeit in ein persönliches Erlebnis ihrer Wahl verwandeln kann.

Unternehmen > Technologie

Produkte > TV & Audio

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse.samsung@ketchum.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben