TV-Markt 2017 – Fünf Fragen an Kai Hillebrandt

19.06.2017
Share open/close
URL kopiert.

Bereits zu Beginn des Jahres hat Samsung mit QLED TV eine richtungsweisende Entwicklung auf den TV-Markt gebracht. Kai Hillebrandt, Vice President Consumer Electronics Samsung Electronics GmbH, analysiert im Gespräch mit der Samsung Newsroom-Redaktion die Entwicklung des TV-Marktes.

 

Kai Hillebrandt Vice President Consumer Electronics Samsung Electronics GmbH

 

Herr Hillebrandt, heute werden multimediale Inhalte zunehmend über Smartphones und Computer konsumiert. Welche Rolle spielt der TV in Zukunft noch?

 

Vor allem jüngere Generationen holen sich ihre tägliche Dosis Unterhaltung und Nachrichten unterwegs via Smartphone und Tablet. Laut einer Umfrage der GfK nutzen die Millenials alternative Screens stärker für Videoinhalte als der Durchschnitt. Sie wünschen sich vor allem Flexibilität. Nahezu alle Millenials haben einen Computer (97 Prozent), 12 Prozent jedoch keinen Fernseher. Ich erzähle nichts Neues, wenn ich sage, dass vor allem nicht-linearer Content, zum Beispiel Streaming-Angebote und Apps, stark nachgefragt sind. Darauf haben wir als führender TV-Hersteller bereits 2010 reagiert und auf Smart TVs gesetzt. Heute zahlen unsere QLED TVs genau auf diese neuen Nutzungsgewohnheiten und Ansprüche der „Generation Netflix“ ein. Mit nur drei Klicks erreiche ich jeden beliebigen Inhalt, sei es lineares TV, Streaming-Inhalte oder meine Spielekonsole. Das ist die Flexibilität, die wir uns heute als Verbraucher wünschen. Sicherlich auch ein Grund dafür, dass nach wie vor 94 Prozent der Deutschen den TV auch weiterhin für den Konsum von linearen wie nicht-linearen Inhalten nutzen. Der Fernseher ist in Deutschland immer noch das „Lagerfeuer der Nation“ und mit 94 Prozent das wichtigste Medium für die Wiedergabe von Videoinhalten. Wir haben 40,7 Millionen TV-Haushalte in Deutschland mit 1,6 Fernsehgeräten im Durchschnitt. Das sind zwar noch lange nicht so viele wie in Großbritannien (2,6 TV-Geräte) – dennoch erwarten wir 2017 beim Abverkauf von TV Geräten in Deutschland ein Wachstum von 1,9 Prozent im Vergleich zum Vorjahr und beobachten auch einen langfristig positiven Absatztrend.

 

Wie wichtig sind die Smart-Funktionen bei der Entwicklung einer neuen TV-Generation?

 

Wie ich gerade schon angedeutet habe, sind die Smart-Funktionen vor allem für jüngere Nutzer ein Schlüsselkriterium beim Kauf eines neuen TVs. Das liegt jedoch nicht nur daran, dass Smart TVs ein viel breiteres Spektrum an Inhalten liefern können, sondern auch eine deutlich bessere Bildqualität. Denn Smart TVs bringen UHD und HDR Inhalte auf den großen Screen ins Wohnzimmer, was über lineares TV in dieser Form noch nicht möglich ist. Inzwischen sind alle Samsung QLED TVs smart, womit wir die Messlatte in Sachen Bildqualität auf ein neues Level gehoben und neue Maßstäbe im Markt gesetzt haben. Inzwischen produzieren viele Studios große Neuproduktionen in UHD. Sie folgen damit den Kundenwünschen nach noch besserer Bildqualität und mehr Kontrast beziehungsweise HDR. Der Kunde will ganz einfach ein besseres Gerät. Laut GfK ist die höhere Auflösung der zweitwichtigste Kaufentscheidungsfaktor nach einem größeren Bildschirm.

 

Und für diese bessere Bildqualität setzt Samsung auf QLED – warum?

 

Die QLED-Technologie ist eine Revolution in Sachen Bildqualität. Insbesondere die Helligkeitseigenschaften unserer Fernseher sind beachtlich: QLED TVs sind mit Spitzenhelligkeitswerten von bis zu 2.000 Nits besonders lichtstark und bieten dem Nutzer dadurch intensiv leuchtende, kontrastreiche und lebensechte Farben, auch wenn das Wohnzimmer nicht abgedunkelt ist. Haben Sie unseren aktuellen TV Spot „Das neue Licht“ gesehen? Der zeigt eindrucksvoll, was wir in Worten nur erahnen können. Denn die QLED TVs richten sich nach den Farbstandards für digitales Kino und können den Kino-Farbraum DCI-P3 zu 100 Prozent abdecken. Damit gibt es ultrarealistische Bilderlebnisse und eine Bildqualität, die man sonst nur aus dem Kino kennt. Wir sprechen deshalb nicht umsonst bei QLED von einer neuen Produktkategorie und immer mehr Verbraucher zeigen sich fasziniert von den ultrarealistischen Bilderlebnissen, die durch Technologien wie UHD und HDR möglich werden. Zehn Prozent Umsatzwachstum im TV-Gesamtmarkt belegen eindrucksvoll, dass sich der TV wieder zu einem Trendprodukt entwickelt (HEMIX Q1 2017).

 

Auch das Design wurde grundlegend überarbeitet. Auf den ersten Blick aber kein klassisches Kaufkriterium, oder?

 

Im Gegenteil! Die Vorstellung ein technisches Element wie einen Fernseher ästhetisch in den Wohnraum zu integrieren ist seit jeher eine riesige Herausforderung für Hersteller im Bereich Consumer Electronics. Aktuell haben wir zudem mit einem – wie wir es nennen – Größenparadoxon zu kämpfen. Für 47 Prozent sind große Bildschirmgrößen das wichtigste Kaufkriterium. Hier konnten wir im Gesamtmarkt für die Zollgrößen 56-65 Zoll gegenüber dem Vorjahr einen Anstieg von 12 auf 22 Prozent registrieren. Gleichzeitig beobachten wir bei den Verbrauchern ein steigendes Designbewusstsein – ein klarer Wiederspruch zu großen technischen Geräten im Wohn- oder Schlafzimmer. Wir hören genau hin und lassen diese Markttrends in die Entwicklung einfließen, um unseren Kunden genau das Produkt zu liefern, das sie sich wünschen. Viele Verbraucher wünschen sich zum Beispiel eine Wandhalterung für ihren TV, aber für viele ist die Anschaffung und Installation zu aufwändig. Unsere neue Wandhalterung ist in nur 15 Minuten mit minimalem Aufwand zu installieren und ermöglicht eine extrem wandnahe Position des Fernsehers. Zudem profitieren Kunden vom „Invisible“-Kabel, ein fünf Meter langes, extrem dünnes und kaum sichtbares Kabel, das den Fernseher mit der One Connect Box verbindet. Damit sind Zuspielerstapel und Kabelsalat unter dem Fernseher passé. Das 360-Grad-Design macht die QLED Serie zudem zum attraktiven Möbelstück, das überall in der Wohnung platziert werden kann!

 

Samsung Q8C

 

Der Designfaktor gewinnt also Ihrer Meinung nach gegenüber Faktoren wie Bildqualität und Bedienung an Gewicht?

 

Ganz klar, nicht umsonst haben wir im Frühjahr unsere Roadshow unter das Motto „Lifestyle is our Business“ gestellt. Unser Zuhause ist unser Designtempel, in dem wir Freunde und Familie empfangen und unsere Persönlichkeit zum Ausdruck bringen. Die Zeiten, in denen Technik kalt, klobig und nerdig war, sind lange vorbei. Interior-Design und Technik gehen Hand in Hand, weshalb wir im Sommer noch einen Schritt weiter gehen und „The Frame“ auf den Markt bringen. Dieser digitale Rahmen für Inhalte aller Art löst die Grenze zwischen Technik und Design nahezu vollständig auf.

Unternehmen > Blickwinkel

Produkte

Produkte > TV & Audio

Datei herunterladen

  • Q8C_B_compressed_4.01.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben