[Design Story] „Artificial Landscapes“ visualisieren die MICRO LED-Technologie von Samsung anhand animierter Datenskulpturen

12.05.2021
Share open/close
URL kopiert.

Mit seiner neuen MICRO LED-Linie bietet Samsung 2021 ein visuelles Erlebnis auf großen TV-Bildschirmen. Um die Displaytechnologie visuell ansprechend zur Schau zu stellen, hat das Medienkunst- und Designstudio Refik Anadol eine Reihe dynamischer Datenskulpturen unter dem Titel „Artificial Landscapes“ entworfen.

 

Inspiriert von der Art und Weise, wie Samsung an der Transformation unseres täglichen Lebens durch moderne Technologien arbeitet, erforschen diese Datenskulpturen die Verbindung zwischen Realität, Simulation und Reflexion.

 

Die Grenzen verschwimmen lassen

Refik Anadols Werke befassen sich mit den Herausforderungen und Möglichkeiten, die sich der Menschheit durch allgegenwärtige Datenverarbeitung eröffnen, und was es bedeutet, im Zeitalter maschineller Intelligenz ein Mensch zu sein. Das Werk „Artificial Landscapes“ besteht aus drei spezifischen Kapiteln, die jeweils visuell aufbereiten, wie Erinnerungen an die Natur durch moderne KI-Algorithmen – wie sie in den neuen TVs der MICRO LED-Serie von Samsung zur Anwendung kommen – simuliert und dargestellt werden können.

 

Fluid Dreams

 

„Fluid Dreams“ lautet der Titel des ersten Teils der „Artificial Landscapes“-Serie. Das Kunstwerk ist von Strömungsdynamiken inspiriert. Die zahlreichen Partikel eines MICRO LED-Displays werden in diesem Video durch filmische Bilder veranschaulicht, die den dynamischen Bewegungen des Meeres ähneln. Die Wellen verwandeln sich in Schattierungen von Samsung Blue als Anspielung darauf, wie MICRO LED Informationen visualisiert kann.

 

Land Dreams

 

„Land Dreams“ ist die zweite Videoskulptur der „Artificial Landscapes“. Sie zeigt basierend auf Daten verschiedener Landschaften unserer ökologischen Umgebung die fast naturgetreuen Farben, welche MICRO LED darstellen kann. Das Video soll Pigmente, Formen und Muster darstellen, die wir mit unseren Erfahrungen in der Natur assoziieren – als Hommage an die Realitätsnähe, die MICRO LED widerspiegeln kann.

 

Space Dreams

 

Das letzte Kapitel der „Artificial Landscapes“-Serie ist „Space Dreams“. Ein Kunstwerk, das einen eher avantgardistischen Ansatz zur Darstellung kartografischer Ästhetik verfolgt. So wie das Monolith-Design des MICRO LED-TV die Grenzen zwischen Bildschirm und Inhalt fast verschwimmen lassen kann, wendet das Video maschinelles Lernen auf Millionen von Himmelsbildern der Erdtopologie an. Dadurch wird ein mehrschichtiges Design generiert, das die Grenzen zwischen Bekanntem und Unbekanntem aufheben soll und auf einen unendlichen Kosmos unvorstellbar großer Datenmengen hinweist, die ebenfalls grenzenlos zu sein scheinen.

 

Wie die Leinwand eines Malers soll ein Bildschirm der Kunst dienen können. Das Monolith-Design des MICRO LED-TV von Samsung ermöglicht durch seine Schlichtheit ein beeindruckendes Seherlebnis. Sowohl das Designteam von Samsung als auch Refik Anadol haben versucht, anhand der künstlichen Landschaften der „Artificial Landscapes“ das Spektrum der Möglichkeiten des MICRO LED-Displays zu demonstrieren. In diesem Sinne wird Samsung auch mit anderen technischen Möglichkeiten, die die Zukunft noch bereithält, an der Weiterentwicklung der TV-Technologie arbeiten.

 

Mehr Details auf der Design Samsung Website.

Unternehmen > Design

Produkte > TV & Audio

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben