Die Geschichte hinter dem Design von The Premiere, dem Lifestyle-Projektor für jede Umgebung

24.11.2020
Share open/close
URL kopiert.

 

Kaum etwas spiegelt den persönlichen Geschmack und die damit verbundenen Vorlieben eines Menschen besser wider als das Innere seiner Wohnung und Möbelstücke. Das Design-Team von Samsung hat erkannt, dass Individualität und Flexibilität beim Kauf von Einrichtungsgegenständen eine große Rolle spielen. Aus diesem Grund setzten sie beim Entwicklungsprozess von The Premiere einen verstärkten Fokus darauf, ein Produkt zu erschaffen, das sich nahtlos in das Zuhause und die alltäglichen Abläufe der Nutzer einfügt.

 

Mit The Serif veröffentlichte Samsung im Jahr 2016 seinen ersten Lifestyle-TV und schuf damit eine völlig neue Produktkategorie, die sich seither einer immer größer werdenden Beliebtheit erfreut. Durch sein Design, das eher an ein Möbelstück als an ein technisches Gerät erinnert, fügt sich The Serif auf natürliche Weise in die Umgebung eines Raumes ein. The Frame schafft dies auf seine eigene Weise, indem er mit seinem bilderrahmenartigen Design wie ein Gemälde wirkt, wenn er nicht gerade zum Fernsehen genutzt wird. Das neuste Produkt der Lifestyle-Reihe, der 4K-Ultra-Kurzdistanz-Projektor The Premiere, folgt ebenfalls diesem übergeordneten Design-Prinzip.

 

Im Rahmen der Entwicklung von The Premiere stand nicht nur die Funktionalität im Fokus, sondern auch das Nutzererlebnis als solches. Dementsprechend wurden alle Faktoren des alltäglichen Lebens, darunter auch die Momente, in denen The Premiere nicht zum Einsatz kommt, in den Entwicklungsprozess miteinbezogen. Das Ergebnis ist ein Design, das selbst im ausgeschalteten Zustand einen Mehrwert für die Ästhetik des Raumes bietet.

 

Eins mit der Umgebung

„The Premiere kann sowohl im Wohn- als auch im Schlafzimmer wie ein normaler TV verwendet werden. Das Design des Ultra-Kurzdistanz-Projektors bildet die veränderten Nutzungsgewohnheiten der Konsumenten im wahrsten Sinne des Wortes ideal ab“, erklärt Sungil Bang, Designer in der Produktdesign-Sparte des Samsung Visual Display Business. Bei The Premiere handelt es sich explizit nicht um einen Projektor, der nur gelegentlich zum Einsatz kommt. Stattdessen kann er aufgrund seines stilvollen Designs dauerhaft aufgestellt bleiben und somit genauso oft genutzt werden wie ein TV. The Premiere soll die eigenen vier Wände in ein Heimkino verwandeln, darüber hinaus aber auch in visueller Hinsicht einen Mehrwert für seine Umgebung darstellen.

 

„The Premiere ist ein Premium Produkt, das mit einer fortschrittlichen Technologie ausgestattet ist“, sagt Designer Jigwang Kim. „Selbst der beste Projektor verliert massiv an Attraktivität, wenn er durch ein unpassendes Design die Ästhetik des Raumes stört. Aus diesem Grund haben wir mehrere Design-Mockups entworfen, um das harmonische Zusammenspiel des Projektors mit seiner Umgebung zu optimieren.“ Unter Berücksichtigung der so erlangten Erkenntnisse hat das Design-Team eine stimmige Zusammensetzung aus Material, Farbe, Größe und Form erarbeitet.

 

Ein Projektor mit natürlichem Touch

Um nicht auf den ersten Blick als elektronisches Gerät wahrgenommen zu werden, sorgt ein eleganter Stoffüberzug dafür, dass sich der Projektor nahtlos in seine Umgebung einfügt. Die zum Einsatz kommenden Stoffe von Kvadrat zeichnen sich durch eine edle Farbgebung und hochwertige Texturen aus, die The Premiere in einen stilvollen Einrichtungsgegenstand verwandeln. Die Einarbeitung des Stoffes in das Design-Konzept war zu Beginn jedoch alles andere als einfach: Aufgrund der engmaschigen Gewebestruktur des Stoffs gab es Bedenken, dass die Klangqualität beeinträchtigt werden könnte, wenn die Lautsprecher mit diesem überzogen würden. Mit viel Mühe wurde deshalb eine neue Gewebestruktur entwickelt, die ein hohes Maß an Ästhetik mit sich brachte, deutlich durchlässiger war und daher keinerlei Einfluss auf die Klangqualität des Projektors hatte.

 

Raffinierte Linienführung trifft auf minimalen Raumverbrauch

The Premiere zeichnet sich durch ein schlichtes, aber dennoch raffiniertes Design aus, das gezielt auf überflüssige Akzente verzichtet und stattdessen auf eine schlanke und nach außen hin abgerundete Formgebung setzt. So erreicht das Design-Team von Samsung, dass der 4K-Ultra-Kurzdistanz-Projektor mit einer Vielzahl an Stilen und Gegenständen harmoniert – sei es der Tisch, auf dem er steht oder das angrenzende Bücherregal.

 

Die größte Hürde auf dem Weg zu diesem Ziel stellte die Reduzierung des Projektor-Gesamtumfangs dar. Denn generell gilt: Je fortschrittlicher die integrierten Technologien, desto größer wird das Produkt in seinem Gesamtumfang. Das Design-Team wollte ein großes, rechteckiges Design allerdings um jeden Preis vermeiden und The Premiere eine sanfte Form geben. Erreicht wurde dieses Vorhaben durch die fein abgestimmte Positionierung des Schaltkreises, der Linse, der Lautsprecher und der Lüftung, die in Absprache mit anderen an der Entwicklung beteiligten Teams immer wieder angepasst und optimiert wurde. Statt für einen markanten entschied sich das Design-Team darüber hinaus bewusst für einen sanfteren Farbton, damit der Projektor einen warmen und gleichzeitig eleganten Eindruck vermittelt.

 

Ein Produkt für jeden Teil des alltäglichen Lebens

„Wir haben dafür gesorgt, dass das stilvolle Design die technologischen Möglichkeiten von The Premiere ergänzt“, betont die Designerin Junpyo Kim. Um das Design des Projektors mit der Nutzerfreundlichkeit in Einklang zu bringen, hat das Design-Team sämtliche Nutzungsgewohnheiten für ein Produkt wie The Premiere berücksichtigt. Die Bedienung sollte so nahtlos und einfach sein, wie das Gerät selbst. Wer The Premiere nutzt, muss also weder vorher die Vorhänge zuziehen noch vorab zusätzliche Geräte installieren oder separate Lautsprecher kaufen.

 

„Wir wollten sicherstellen, dass The Premiere genutzt werden kann, ohne dass dafür zunächst die Umgebung angepasst werden muss“, betont der Designer Byungwook Kang. „Dieser Gedanke, der in jede Phase des Entwicklungsprozesses miteinfloss, ging gleichzeitig mit der Integration neuartiger Technologien einher, die das Seherlebnis auf eine neue Stufe heben.“ Teil dieser neuartigen Technologien ist etwa der satte, dreidimensionale Klang von The Premiere, der den Zukauf externer Lautsprecher überflüssig macht, die Bildhelligkeit sowie präzise, lebendigen Farben und die Ultra-Kurz-Distanz-Technologie, die es ermöglicht den Projektor mit geringem Abstand vor der Wand zu platzieren und so Einschränkungen überwindet, welche sich aus der Platzierung eines Projektors natürlicherweise ergeben.

 

Ganz nah dran – und einfach zu bedienen

Bei herkömmlichen Projektoren entscheidet deren Platzierung meist über die Qualität des an die Wand geworfenen Bildes. Um nicht allzu oft durch das Bild zu laufen, den Projektor aber trotzdem dort aufstellen zu können, von wo aus er das beste Bild übertragt, braucht es nicht selten handwerkliches Geschick und selbstgebaute Deckenhalterungen. The Premiere entledigt seine Nutzer dieser Sorgen, da er ohne großen Installationsaufwand dort platziert werden kann, wo der Nutzer ihn sich wünscht. Die Ausgabe der Laserstrahlen richtet sich dank der Ultra-Kurzdistanz-Technologie nicht nach vorne, sondern nach oben, sodass The Premiere auch direkt vor der Projektionsfläche platziert werden kann.

 

Lebendige Farbe bei jedem Licht

Eine hochwertige Bildqualität auf einer Größe von bis zu 130 Zoll ist unabhängig davon wo im Raum sich die Zuschauer befinden, maßgeblich für das Heimkinoerlebnis. Die dargestellten Farben sollten unabhängig von der Tageszeit und den damit verbundenen Lichtverhältnissen so lebhaft und hell wie auf einer Filmleinwand sein. Aus diesem Grund ist The Premiere mit einem Dreifach-Laser und der HDR10+-Technologie für eine facettenreiche Farbpallette ausgestattet. Darüber hinaus wird dank des atemberaubenden Kontrastverhältnisses von 2.000.000:1 jedes noch so kleine Detail hervorgehoben. Die maximale Helligkeit von 2.800 ANSI-Lumen sorgt schließlich dafür, dass die umgebenden Lichtverhältnisse nicht über die Qualität des Bildes entscheiden. Wenn der Mehrwert, der in The Premiere verbauten Technologien darin liegt, dem Nutzer jederzeit ein gestochen scharfes Bild zu bieten, so liegt der Mehrwert des Designs darin, dessen visuelle Ästhetik in jedem Raum genießen zu können.

 

Voller Klang, ganz von allein

Der Sound ist eines jener Elemente, die ein umfassendes Heimkino-Erlebnis ausmachen. Da die Leistungsfähigkeit von Lautsprechern herkömmlicher Projektoren in der Regel nicht ausreicht oder gar keine integrierten Lautsprecher vorhanden sind, sehen sich Nutzer oftmals dazu gezwungen, externe Lautsprecher zu installieren. The Premiere geht hier einen ganz eigenen Weg. Die Lautsprecher des Projektors sind mit einem Subwoofer und der Acoustic Beam Technologie ausgestattet. Auf der Oberseite von The Premiere befinden sich an beiden Enden Hochtöner. Diese strahlen den Ton in insgesamt 44 Röhren ab, die ähnlich wie eine Flöte arbeiten. Jedes Loch agiert dabei wie ein eigenständiger Lautsprecher. Die Kombination aus den einzelnen Wellen der insgesamt 44 Öffnungen leitet den Klang in eine bestimmte Richtung – nach links und rechts und leicht schräg nach oben, von wo der Sound an der Wand abprallen und wieder zum Zuschauer zurückkommen kann. So kann ein mitreißender, raumfüllender 3D-Sound entstehen. Obwohl diese Röhren einen gewissen Platzbedarf im Inneren des Projektors erfordern, ist es den Konstrukteuren gelungen, die Gesamtgröße des Produkts dadurch nicht verändern zu müssen.

 

The Premiere ist ein Produkt, das sich nahtlos in seine Umgebung einfügt und nicht auffällt. Mit dem Ultra-Kurz-Distanz-Projektor hat Samsung ein Produkt kreiert, das sich an individuelle Situationen, Vorlieben und Umgebungen anpassen kann und sich auf natürliche Weise in den Alltag und jede Umgebung einfügt.

 

 

* Die dargestellten Bilder sind animiert und dienen lediglich der Illustration. Das tatsächliche Produkt kann von den unten gezeigten Abbildungen abweichen.

 

* Das Produkt erfordert nicht die Installation eines zusätzlichen Bildschirms und kann auf flache Oberflächen projizieren, die in weiß oder hellen Farben gehalten sind. Für das optimale Seherlebnis wird Nutzern empfohlen, eine speziell für einen Ultra-Kurzdistanz-Projektoren hergestellte Leinwand zu verwenden.

Unternehmen > Design

Pressematerialien

Produkte > TV & Audio

Datei herunterladen

  • ThePremiere_Lifestyle_Motiv_1.jpg

  • ThePremiere_Lifestyle_Motiv_2.jpg

  • The-Premiere_Lifestyle_Motiv_3.jpg

  • ThePremiere_Lifestyle_Motiv_4.jpg

  • ThePremiere_Lifestyle_Motiv_5.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben