Einfach arbeiten dank Bixby

27.09.2017
Share open/close
URL kopiert.

Die intelligente Benutzeroberfläche Bixby bietet einen einfachen Umgang mit dem Smartphone – auch im Handling vieler Apps und Funktionen.

 

Dank Bixby Voice ist es möglich, das Smartphone ganz bequem mit Kommandos zu bedienen. Die Sprachsteuerung1 greift auf die Smartphone-Einstellungen und viele vorinstallierten Apps und auch auf immer mehr Drittanbieter-Apps zu. Viele Funktionen des Smartphones hören so tatsächlich – und nicht nur im übertragenen Sinn – aufs Wort.

 

Hier sind ein paar Beispiele, wie Bixby Voice helfen kann, die eigene Zeit effizient zu nutzen.

 

Mit Bixby Selfies schießen und mit Freunden teilen

Bixby ist ein Experte im Multitasking, stolperfrei unterwegs durch die Menüs und Apps des Smartphones. Die Kamera folgt einschließlich aller Bildbearbeitungsfunktionen einfachen gesprochenen Befehlen, und das gewählte Foto anschließend online zu teilen, ist kinderleicht. Man sagt Bixby einfach „Take a selfie“, nennt dann seine Bearbeitungswünsche und die Plattform, auf der man das Bild veröffentlichen möchte.

 

 

Schnellbefehle vereinfachen die Kommunikation mit Bixby

Damit Bixby einen versteht, muss man sich nicht besonders förmlich oder besonders einfach ausdrücken. Die Spracherkennung kann natürliche Ausdruckweisen wie in einem normalen Gespräch mit einem Freund erfassen. Durch Schnellbefehle wird die Interaktion mit Bixby noch einfacher: Komplexere Anfragen können sukzessive durch vereinfachte Schlagwörter ersetzt werden. Um den Wecker auf die gewohnte Uhrzeit zu stellen, reicht beispielsweise der Befehl „Set alarm“. Schnellbefehle können im Menü „My Bixby“ eingerichtet werden.

 

 

Apps und Smartphone-Einstellungen ganz entspannt organisieren

Mit Bixby Voice lässt sich das Smartphone freihändig steuern. Statt über Menüs nach bestimmten Funktionen zu suchen, kann Bixby auf Zuruf direkt auf die gewünschte Anwendung zugreifen. Das hilft vor allem bei Einstellungen, die tief in den Funktionsmenüs verborgen sind. Wer zum Beispiel zum Kochen ein Rezept länger auf dem Display verfügbar haben will, kann Bixby einfach bitten, den Bildschirm-Timeout auf zehn Minuten zu erhöhen, um das Smartphone während des Kochens nicht ständig wieder aktivieren zu müssen.

 

Bixby steht immer zur Verfügung. Besonders häufig genutzte Einstellungsänderungen lassen sich mit einem kurzen Befehl vornehmen, egal ob Klingelton, Benachrichtigungen oder Wechseln in den Bitte-nicht-stören-Modus.

 

 

Relaxter Autofahren mit Bixby als Copilot

Da Bixby auf Sprachbefehle reagiert, ist der intelligente Assistent auch ein hervorragender Copilot für Pendler oder auf längeren Fahrten – die Augen können nämlich immer auf der Straße bleiben.

 

Entsperren lässt sich das Smartphone in dieser Situation mit einem Sprachpasswort2, das individuell in den Bixby-Einstellungen eingerichtet werden kann. Durch das Einsprechen einiger Beispielsätze lernt Bixby die Stimme des Nutzers kennen und identifiziert künftig das gewählte Passwort in Kombination mit der Stimme des Eigentümers, um den Nutzer zu authentifizieren.

 

 

Auch komplizierte Aufgaben können durch die Sprachsteuerung erledigt werden, ohne die Hände vom Steuer zu nehmen, Bixby kann Nachrichten vorlesen und Antworten verschicken, die der Nutzer diktiert.

 

 

All das ist aber nur ein Ausschnitt der Tätigkeiten, die Bixby übernehmen oder unterstützen kann. Weitere Möglichkeiten, wie Bixby dem Nutzer das Leben leicht macht, finden sich im Menü Bixby Home in den Tutorials.

 

 

1 Als Sprachen werden momentan Englisch und Koreanisch angeboten; das benutzte Gerät muss Bixby-kompatibel sein; Verfügbarkeit unterscheidet sich nach Region.
2 Die Funktion muss zuvor aktiviert werden.

Produkte > Mobil

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse.samsung@ketchum.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben