Unternehmen > Anderes

Europäische Kommission zeichnet Samsung Electronics als „Champion of Young Companies“ aus

04.12.2018
Teilen

Samsung fördert mit einer Investition von über 200 Millionen Dollar das Wachstum von Start-ups weltweit.

Samsung ist einer der aktivsten Unterstützer europäischer Start-ups und wurde dafür jüngst im Rahmen einer Preisverleihung des Startup Europe Partnership (SEP) Corporate Startup Stars in Brüssel ausgezeichnet. Das Startup Europe Partnership vergibt regelmäßig einen Award, der proaktive Unterstützer junger europäischer Unternehmen ehrt. 

 

Die Initiative wurde 2014 von der Europäischen Kommission ins Leben gerufen und fördert europäische Startups durch strategische Partnerschaften mit globalen Unternehmen. Zwei der Gründungspartner von SEP – das Beratungsunternehmen Mind the Bridge mit Sitz in Italien und den Vereinigten Staaten und die britische Innovationsstiftung Nesta – veranstalten jährlich die SEP Corporate Startup Stars, um erfolgreiche Partnerschaftsmodelle zwischen Unternehmen und Start-ups zu präsentieren.

 

Die SEP Corporate Startup Stars Awards werden in sieben Kategorien vergeben, darunter „Accelerator“, „Procurement“, „Investment“, „M&A“ sowie „Open Innovation Approach“. Samsung belegte in diesem Jahr den ersten Platz bei der höchsten Auszeichnung – den „SEP Europe’s Corporate Startup Stars“ – und wurde unter den lokalen Start-ups auf dem Kontinent als sympathischster und konsequentester Unterstützer in Bezug auf Unternehmensbeschleunigung, Einkauf und Investitionen geehrt.

 

„Die Zusammenarbeit zwischen etablierten Unternehmen und Start-ups kommt beiden zugute. Start-ups erhalten Ressourcen und Marktkenntnisse, um nachhaltig zu wachsen, während ihre Unterstützer von Innovation und kulturellem Wandel angetrieben werden“, kommentiert Jyrki Tapani Katainen, Vizepräsident der Europäischen Kommission für Beschäftigung, Wachstum, Investitionen und Wettbewerbsfähigkeit. „Unternehmen, die gut zusammenarbeiten, sollten als Wegbereiter und Inspiration für Andere anerkannt und ausgezeichnet werden.“

 

„Die rasante Zunahme der Datenverarbeitung und die Revolution der Kerntechnologien eröffnet unglaubliche Möglichkeiten in fast allen Bereichen“, sagt Roberto Mauro, Managing Director of Europe beim Samsung Strategy & Innovation Center. „Durch die Kombination von Venture-Investitionen mit dem vielfältigen Technologie-Ökosystem von Samsung – das Innovation, Forschung, Einkauf, Vertrieb und Marketing über lokale, regionale und Unternehmenskanäle umfasst – können wir die nächste Welle von Innovatoren in Europa und der ganzen Welt lostreten.“

 

Samsung arbeitet gezielt mit Start-Ups in Europa zusammen, um die Entwicklung innovativer Produkte und Dienstleistungen in Branchen wie Cybersicherheit, Gesundheitswesen, Einzelhandel, Banken, Logistik, Mobilität, Immobilien und Bildung zu beschleunigen.

 

In den vergangenen zwei Jahrzehnten arbeitete Samsung auf der internationalen Bühne unermüdlich daran, ein breites und tiefergehendes Engagement mit einer Vielzahl von Start-up-Communities aufzubauen. Dazu gehören insbesondere die Bereiche Hardware, Software und Dienstleistungen, Mobilfunk, Unterhaltungselektronik sowie Automobilindustrie. Im vergangenen Jahr investierte Samsung mehr als 200 Millionen Dollar in 75 Start-ups weltweit und plant, die Investitionen in Zukunft weiter aufzustocken. Globalen Start-ups und Unternehmen wurde auch der Zugang zu einer großen Bandbreite von Samsung Global Venture Plattformen ermöglicht, darunter:

 

Roberto Mauro, Managing Director Europe, Samsung Strategy & Innovation Center (rechts) nimmt den SEP Top 1 Europe’s Corporate Startup Stars Awards von Jyrki Tapani Katainen, European Commission Vice-President, entgegen. (© European Union, 2018 / Source: EC – Audiovisual Service / Photo: Lukasz Kobus)

 

  • Samsung Strategy & Innovation Center (SSIC): Die globale Organisation treibt durch Innovationen, Investitionen, Fusionen und Übernahmen die nächste Generation des Wachstums von Samsung Electronics in der New Data Economy voran.
  • Samsung Catalyst Fund (SCF): Der mehrstufige Risikokapitalfonds investiert weltweit in strategische Ideen für die Samsung Mobile, Device Solutions und Consumer Electronics Sparten. Die Investitionen in Innovationen erstrecken sich dabei über folgende Bereiche: Künstliche Intelligenz, intelligente Fabrik und Robotik, digitale Gesundheit, autonome Systeme sowie Cloud- und Dateninfrastruktur.
  • Samsung NEXT: Samsung NEXT erstellt, erweitert und skaliert transformative Software und Dienstleistungen, um die globale Hardwarebasis von Samsung zu ergänzen. Als ein führender Treiber für die Transformation von Samsung zu einem integrierten Hard- und Softwareunternehmen, vereint Samsung NEXT Produktentwicklung, Investitionen, Fusionen und Übernahmen sowie Partnerschaften unter einem Dach. Die Plattform betreibt einen 150-Millionen-Dollar-Fonds, um in Software- und Dienstleistungsunternehmen in der Frühphase zu investieren.
  • Samsung Ventures: Die Organisation tätigt Investitionen in der Frühphase von Unternehmen oder Produktentwicklungen, die für die aktuelle und nächste Generation von Produkten und Dienstleistungen von Samsung relevant sind.
  • Samsung Research: Samsung Research treibt durch die Zusammenarbeit mit Universitäten, Forschungsinstituten, Unternehmen und Start-ups Innovationen für die Geschäftsbereiche Unterhaltungselektronik und IT & Mobile von Samsung voran.

 

Der Förderplan von Samsung sieht noch tiefergehende Beziehungen zur Innovationsgemeinschaft durch Wissensaustausch, Strategiediskussionen, Deal Flow Präsentationen und Kooperationen mit Unternehmen vor, die durch eine Vielzahl von Investitionen und Kommerzialisierungsmaßnahmen finanziert werden. Samsung wird weiterhin daran arbeiten, die Partnerschaften mit Start-ups auf der ganzen Welt zu stärken und auszubauen.

 

Die Teilnehmer des SEP Europe’s Corporate Startup Stars Awards 2018 (© European Union, 2018 / Source: EC – Audiovisual Service / Photo: Lukasz Kobus

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top