Insights zur gamescom: Mobile treibt den Gaming-Markt, 5G hebt das Spielerlebnis auf die nächste Stufe

16.08.2019
Share open/close
URL kopiert.

Autorenbeitrag
Olaf May – Vice President IT & Mobile Communication (IM) bei Samsung Electronics GmbH

 

Mobiles Gaming ist auf dem Vormarsch.

 

Im Vorfeld der gamescom beleuchtet Bitkom jedes Jahr in einer Studie die aktuellen Entwicklungen beim Spieleverhalten. In der diesjährigen Umfrage verfestigt sich das Bild, dass Gaming in der Mitte der Gesellschaft angekommen ist: Für 25 Prozent der Befragten gehört der digitale Spielgenuss genauso zum gesellschaftlichen Kulturgut wie Bücher, Filme oder Musik. Jeder Dritte kann sich ein Leben ohne Games nicht mehr vorstellen, was die wachsende Bedeutung des Spielemarkts verdeutlicht. In meiner Rolle als Bitkom-Präsidiumsmitglied habe ich bei der gestrigen Pressekonferenz die wichtigsten Gaming-Trends vorgestellt.

 

Geräteübergreifende Nutzungserfahrung für die mobile Gesellschaft

Mobiles Spielen liegt im Trend: Nur innerhalb eines Jahres stieg der Anteil der Gamer, die mit dem Smartphone spielen, um weitere sechs Prozent (von 79 auf 85 Prozent). Die Mobilität in unserer Gesellschaft wächst und damit auch die Konnektivität. Insbesondere jugendliche Nutzer wollen dort spielen, wo sie sich gerade befinden, unabhängig von Geräteanforderungen und technischen Gegebenheiten.

 

Für Hersteller von Hardware und Spielen bedeutet das: Sie sollten eine nahtlose Multi Device Experience schaffen, um Spiele losgelöst von Ort und Zeit auf einer Vielzahl Geräte verfügbar zu machen.
Aus Hardware-Sicht arbeiten wir daher daran, künftig noch bessere Bildschirme, noch schnellere Speicherlösungen und noch fähigere Mobilgeräte anzubieten – und das weiterhin zu bezahlbaren, marktfähigen Preisen. Bereits heute ermöglichen wir unseren Kunden mit 8k-fähigen Displays und KI-basiertem Upscaling realitätsnahe Bilderlebnisse. Hinzu kommt eine neue Generation 5G-fähiger Smartphones, die auch das mobile Spieleerlebnis auf eine neue Stufe heben werden – für noch realistischere, intensivere Bewegtbilder.

 

5G als Accelerator für Streaming-Angebote

Fast jeder Zweite interessiert sich für ein „Netflix für Games“: 45 Prozent der Gamer würden eine Spiele-Flatrate auf einer Online-Plattform abschließen, um ohne Einschränkungen Spiele nutzen zu können. Auch die Bereitschaft zu kostenpflichtigem Spielen steigt.

 

Die Musikbranche zeigt, wohin die Reise geht: Sie verzeichnete im ersten Halbjahr 2019 dank Audiostreaming die höchste Wachstumsrate seit 1993. Diesen Effekt werden wir auch beim Streaming von Spielen erleben: Games ziehen in die Cloud. Auch wenn noch einige technische Hürden zu nehmen sind und die Preise sinken müssen, wird sich diese Entwicklung nicht aufhalten lassen.

 

5G wird diesen vergleichsweise neuen Markt ganz sicher weiter beflügeln. Immerhin zwanzigmal schneller als 4G, wird Cloud-Gaming dadurch mit Datenraten im Gigabit-Bereich möglich. Da sind wir momentan natürlich noch nicht, aber ich gehe fest davon aus, dass die Entwicklung der Netze und entsprechender Streaming-Cloud-Plattformen zügiger voranschreitet als wir denken.

 

Als ein positives Signal darf auch die wachsende Zahlungsbereitschaft für digital erworbene Inhalte gewertet werden. Maximale Flexibilität bei den angebotenen Bezahlmodellen sind hier aus meiner Sicht heute wie auch in Zukunft unerlässlich.

 

5G und neue Gaming-Welten

5G wird insbesondere die mobile Spieleerfahrung revolutionieren. Neue Standards in Sachen Schnelligkeit und Präzision sowie der vermehrte Einsatz von Techniken wie Augmented Reality und Virtual Reality werden das Spielerlebnis signifikant intensivieren und erweitern.

 

Wir werden noch mehr Spiele in der Mixed Reality erleben, in der die reale Welt kreativ mit digitalen Inhalten vermischt wird. Spiele wie Pokémon Go zeigen, wie erfolgreich derlei Ansätze sein können und geben einen Vorgeschmack auf das, was möglich ist. Dank 5G können Spieleentwickler hier in Zukunft noch viel größer denken.

 

Und ein weiteres Thema, das mir sehr am Herzen liegt, wird von 5G profitieren: Die sogenannten „Serious Games“. Dahinter verbirgt sich die spielbasierte Wissensvermittlung. Ein Ansatz, der im Bereich des Lernens sowie der Aus- und Weiterbildung zunehmend an Relevanz gewinnt. Zum einen, weil Bildung in unserer Wissensgesellschaft zu einer permanenten Aufgabe wird. Zum anderen, weil auch die digitale Kompetenz durch den Umgang mit Serious Games gestärkt wird. Hier bietet der 5G-Standard mit seinen Möglichkeiten, immersive virtuelle Umgebungen entstehen zu lassen, vollkommen neue Optionen für lebenslanges Lernen.

Pressematerialien > Statements

Unternehmen > Technologie

Datei herunterladen

  • Picture_Performance.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben