Langlebige Smartphones: Wie die neuen Foldables von Samsung bei kleinen Missgeschicken im Alltag gut geschützt sind

01.09.2021
Share open/close
URL kopiert.

Das Smartphone hat für viele Menschen einen besonderen Stellenwert im Leben – darum können Missgeschicke im Umgang mit den Geräten schnell für Aufregung sorgen. Bei der Entwicklung der neuen Foldables Galaxy Z Flip3 5G und Galaxy Z Fold3 5G hat Samsung deshalb besonderen Wert auf hohe Widerstandsfähigkeit gelegt, damit die faltbaren Smartphones bei kleinen Malheuren im Alltag gut geschützt sind.

Egal, ob beim Filmen eines Videos im Freien oder beim konzentrierten Lesen der Nachrichten unterwegs – Galaxy Z Flip3 5G und Galaxy Z Fold3 5G sind für unerwünschte Vorfälle gut gerüstet. Dank des Rahmens aus Armor-Aluminum – einer robusten Aluminium-Art – sind die Geräte sowohl leichter als auch stabiler als ihre jeweiligen Vorgänger.1

Die Entwicklungsteams bei Samsung haben außerdem akribisch daran gearbeitet, die Galaxy Z-Serie zum ersten Mal nach Schutzklasse IPX82 gegen Wasser zu schützen. Das Galaxy Z Flip3 5G und das Galaxy Z Fold3 5G gehören somit zu den ersten wassergeschützten Foldables überhaupt.

Das folgende Video zeigt genauer, welche Technologien integriert wurden, um die neuen Smartphones der Galaxy Z-Serie robuster und wasserfester zu machen.

1 Im Vergleich zum Galaxy Z Fold2 und Galaxy Z Flip
2 Schutz bei dauerhaftem Untertauchen bei 1,5 m Wassertiefe für 30 Minuten und ausschließlich in klarem Wasser. Kein Schutz bei Salzwasser und anderen Flüssigkeiten, insbesondere Seifenlauge, Alkohol und/oder erhitzter Flüssigkeit. Der SIM-Kartenhalter muss stets vollständig mit dem Gerät abschließen, so dass durch ihn kein Wasser eindringen kann.

Produkte > Mobil

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse.samsung@ketchum.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben