Für mehr Produktivität: Samsung und Microsoft weiten ihre Partnerschaft aus

07.08.2019
Share open/close
URL kopiert.

Beide Unternehmen stellen neue Produkte und Dienste vor, die eine nahtlose Zusammenarbeit zwischen mehreren Geräten ermöglichen.

Samsung und Microsoft bauen ihre Partnerschaft aus, um Nutzern eine weitere Möglichkeit der Produktivität über mehrere Dienste, Apps und Geräte hinweg zu ermöglichen. Den Anfang macht das Galaxy Note10. Durch die Integration von Microsoft-Diensten können Nutzer ihren Windows PC und das Smartphone nahtlos miteinander verknüpfen. In Zukunft wollen beide Unternehmen die Arbeitswelt durch neue Entwicklungen und Innovationen nachhaltig verändern.

 

„Wir glauben, dass die Mobilfunkindustrie an der Schwelle zu einer Transformation steht, bei der einzelne Geräte nahtlosen, vernetzten und kontinuierlichen Erlebnissen weichen“, sagt DJ Koh, President und CEO der IT & Mobile Communications Division bei Samsung Electronics. „Offene Kooperationen wie unsere Partnerschaft mit Microsoft sind wichtig für die Entwicklung neuer mobiler Möglichkeiten. Wenn Technologien wie 5G Realität werden, unterstützt unsere Partnerschaft Menschen dabei, ein flexibleres Leben als bisher zu führen.“

 

„Microsoft und Samsung blicken gemeinsam auf eine lange Geschichte zurück und unsere Ankündigungen markieren den nächsten Schritt in unserer Partnerschaft“, sagt Satya Nadella, CEO von Microsoft. „Unser Ziel ist es, Menschen zu helfen, auf jedem Gerät und überall produktiv zu sein – die Kombination aus unseren intelligenten Anwendungen und den neuen, leistungsstarken Produkten von Samsung macht das möglich.“

 

Nahtlose Produktivität über verschiedene Geräte hinweg

Heutzutage spielt sich Arbeit nicht mehr nur auf einem Gerät ab – darunter kann die Produktivität leiden. Um beispielsweise ein Video oder ein Bild vom Smartphone an den PC zu senden, müssen Anwender teilweise ihre Arbeit am Computer unterbrechen und zum Telefon greifen. Nutzer wünschen sich eine Infrastruktur, die es ermöglicht, ein Projekt auf einem Gerät zu starten und später nahtlos auf einem anderen Gerät weiterzuführen, ohne weitere Zwischenschritte.

 

Schon jetzt arbeiten 42 Prozent der Nutzer drei Stunden pro Arbeitstag an einem Mobilgerät. Bei Millennials ist die Zahl mit 51 Prozent sogar noch höher.1 In Zukunft wird daher das Bedürfnis nach mehr Integration bei der mobilen Generation wahrscheinlich weiter wachsen. Die Partnerschaft von Samsung und Microsoft ermöglicht dieser Nutzergruppe nun ein einheitliches Erlebnis. Symbolhaft dafür ist das neue Galaxy Book S, das dank LTE-Konnektivität und einer langen Akkulaufzeit produktives mobiles Arbeiten fördern kann.

 

Effizient arbeiten mit dem Galaxy Note10

Auch auf dem Galaxy Note10 ermöglicht die Integration der beliebtesten Smartphone-Dienste von Microsoft ein neues Maß an Produktivität.

 

  • Microsoft Outlook, die bei Millionen Nutzern beliebte E-Mail- und Kalender-App, wurde für das Galaxy Note10 optimiert: Halten Nutzer den S Pen über eine Mail, einen Kalendereintrag oder einen Kontakt, wird ihnen direkt eine Vorschau angezeigt.
  • Ab Herbst 2019 kann sich die Samsung Galerie-App automatisch mit dem Cloud-Dienst Microsoft OneDrive synchronisieren. Konsumenten können ihre Fotos so geräteübergreifend ansehen und müssen sich keine Gedanken mehr um manuelle Backups machen.2
  • Link to Windows3 ist in den Schnelleinstellungen des Galaxy Note10 integriert und ermöglicht es Nutzern, Nachrichten am PC zu empfangen und zu verschicken, Fotos zu synchronisieren und das Galaxy Note10 auf dem entsprechenden Windows Computer zu spiegeln.45 Durch diese Verknüpfung können Anwender im Alltag wertvolle Zeit sparen.

 

Gemeinsam die Arbeitswelt verändern

Samsung ist davon überzeugt, dass ein offener und kollaborativer Ansatz den Standard für bedeutende Innovationen in Sachen Qualität, Sicherheit und Nutzererlebnis bedeuten kann. Dieser Anspruch ist entscheidend, um technologische Barrieren zu überwinden und neue Möglichkeiten für Konsumenten zu schaffen. Diesen Glauben hat Samsung durch die Zusammenarbeit mit anderen Branchenführern bereits häufig demonstriert. In den kommenden Jahren werden sich Cloud Computing und Netzwerkgeschwindigkeiten immer weiter entwickeln. Dadurch wird die Partnerschaft zwischen Samsung und Microsoft umso wichtiger. Beide Unternehmen werden bei neuen Technologien gemeinsam vorangehen und wollen mit neuen Innovationen die Arbeitswelt verändern.

 
 

1 “CCS Insight: Employee Workplace Technology Survey, 2019” (www.ccsinsight.com)
2 Dateien aus OneDrive können auch heruntergeladen und offline verwendet werden. Ansonsten ist eine Internetverbindung erforderlich, durch die Kosten beim jeweiligen Netzanbieter anfallen können.
3 Für Windows 10 Version 1803 oder neue und Android ab Android 7.0 Nougat.
4 Das Spiegeln des Telefons setzt einen Windows-10-PC voraus, auf dem das May 2019 Update (1903) installiert ist. Das Galaxy Note10 und der Computer müssen mit demselben WLAN verbunden sein.
5 Nutzer müssen ihr Smartphone mit Link to Windows oder Ihr Smartphone mit dem PC verbinden. Die „Ihr Smartphone“-App ist auf allen PCs mit dem Windows 10 Oktober 2018 Update oder neuer vorinstalliert und steht für alle PCs mit Windows 10 April 2018 Update oder neuer zum Download zur Verfügung.

Produkte > Mobil

Pressematerialien > Pressemitteilungen

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben