Produkte > Mobil

Pressematerialien > Pressemitteilungen

Samsung und Google kooperieren beim RCS Messaging für Android

13.11.2018
Teilen

Erweiterte Zusammenarbeit soll zu besserer Kompatibilität zwischen Samsung- und Android-Messaging führen.

Samsung Electronics und Google haben eine neue Partnerschaft bekanntgegeben, die Messaging-Dienste mit Smartphones vereinfachen und in Zukunft die weltweite Abdeckung und Kompatibilität von Rich Communication Services (RCS) sicherstellen soll. Android Messages und Samsung Messages sollen künftig vollständig miteinander kompatibel sein. Dank RCS Messaging können Nutzer auch über Wi-Fi miteinander chatten, Rich-Gruppenchats erstellen, sehen, wenn der Chatpartner etwas schreibt, Lesebestätigungen erhalten sowie plattformübergreifend hochauflösende Fotos und Videos miteinander teilen.

 

In enger Zusammenarbeit stellen Samsung und Google sicher, dass ihre Messaging-Apps, Samsung Messages und Android Messages, nahtlos mit der RCS-Technologie des jeweils anderen Unternehmens funktionieren. Dazu zählen auch die Cloud- und Business-Nachrichtendienste. Bislang haben Samsung und Google zur Einführung von RCS bei einer Auswahl an Samsung Smartphones kooperiert. In der neuen Partnerschaft wird Samsung daran arbeiten, die RCS-Funktionen auf weiteren Smartphones zu integrieren.1 Den Anfang machen das Galaxy S8 und das S8+. Neue Samsung Galaxy Smartphones werden RCS Messaging2 nativ unterstützen. Dies wird zunächst von einer Reihe an Netzbetreibern unterstützt, die RCS bereits eingeführt haben oder es in Kürze werden. Dies bedeutet, dass Verbraucher und Marken schon bald sowohl mit Android Messages als auch mit Samsung Messages in den Genuss von Rich Chats mit anderen Nutzern kommen werden.

 

„Bei Samsung setzen wir auf offene Zusammenarbeit, um unseren Kunden Premium-Erlebnisse produktübergreifend zu bieten“, sagt Patrick Chomet, EVP und Head of Product & Services Innovation Team, Mobile Communications Business bei Samsung Electronics. „Durch die Stärkung unserer Partnerschaft mit Google können wir unseren Kunden ein spannenderes Messaging-Erlebnis bieten und sie über Nachrichten-Plattformen hinweg nahtlos mit ihren Freunden und Familien chatten lassen. Unsere Zusammenarbeit wird dazu beitragen, RCS Messaging branchenweit zu etablieren.“

 

„Wir haben mit der Mobilfunkindustrie zusammengearbeitet, um das Messaging-Erlebnis auf Android mit RCS zu verbessern“, sagt Anil Sabharwal, Vice President for Communications Products and Photos bei Google. „Samsung hat einen wichtigen Beitrag zu dieser Initiative geleistet, und unsere Partnerschaft wird unsere gemeinsame Vision von einem wesentlich verbesserten Messaging-Erlebnis unter Android für Nutzer, Marken und das Android-Ökosystem weiter voranbringen.“

 

Als weiteren Vorteil der Partnerschaft können Entwickler und Marken sowohl Android- als auch Samsung-Messaging-User erreichen und dadurch viel mehr Nutzern ein umfassenderes Business-Messaging bieten.

 

Die Zusammenarbeit beschleunigt die Einführung und Verfügbarkeit von RCS weltweit und ermöglicht ein verbessertes Messaging-Erlebnis im gesamten Android-Ökosystem.

 

1 Wird Samsung Galaxy S8, S8+, S8 Active, S9, S9+, Note8, Note9 und die A- und J-Serie mit Android 9.0 oder höher beinhalten. Vorbehaltlich der Verfügbarkeit von Netzbetreibern und Märkten.
2 RCS-Funktionen werden für ausgewählte Galaxy-Smartphones bei Netzbetreibern verfügbar sein, die RCS unterstützen.

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top