Solve for Tomorrow: Studierende entwickeln 5G-Anwendungen für die Gesellschaft

21.10.2019
Share open/close
URL kopiert.

Samsung fördert nachhaltige Gründungsideen von Studierenden zum neuen Mobilfunkstandard

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist die Grundlage für eine wirklich vernetzte Welt, ein Internet der Dinge, in dem physische und virtuelle Gegenstände miteinander kommunizieren. Doch es gibt erst wenige konkrete Anwendungen, die das Potenzial von 5G ausschöpfen und in der aktuellen Diskussion aufzeigen können, welchen Mehrwehrt der neue Mobilfunkstandard für die Gesellschaft zukünftig bieten kann. Daher veranstaltet Samsung Electronics Deutschland gemeinsam mit dem universitären Start-up ekipa den Ideenwettbewerb „Solve For Tomorrow“, der sich an Studierende aller Fachrichtungen richtet. Gefragt sind Ansätze für 5G-Lösungen, die die technischen Eigenschaften nutzen, um aktuellen gesellschaftlichen Herausforderungen zu begegnen. Die besten drei Teams werden bei der Weiterentwicklung ihrer Ideen von Experten begleitet, mit dem Ziel studentische Gründungen zu fördern.

 

Der neue Mobilfunkstandard 5G ist 20-mal schneller als 4G: Riesige Datenmengen können in nahezu Echtzeit ausgetauscht werden. Damit hat 5G das Potenzial, Wirtschaft und Gesellschaft grundlegend zu verändern. Samsung möchte Studierende deutschlandweit motivieren, mit innovativen 5G-Anwendungen die Zukunft positiv zu gestalten.

 

„Die heutige Generation von Studierenden zeichnet sich nicht nur durch ein hohes gesellschaftliches Engagement aus, es ist auch die Generation, die mit disruptiven Technologien groß geworden ist“, erklärt Steffen Ganders, Director Corporate Affairs, Samsung Electronics GmbH. „Mit dem Programm ‚Solve for Tomorrow‘ sprechen wir in Deutschland Studierende an, die wie wir daran glauben, dass fortschrittliche Technologien einen erheblichen Beitrag für eine bessere und nachhaltigere Gesellschaft leisten können. Doch insbesondere möchten wir auch dazu inspirieren, eigene Ideen zu entwickeln, weiterzuverfolgen, sich trotz möglicher Herausforderungen nicht entmutigen zu lassen und den Gründungsgeist bei der jüngeren Generation entfachen.“

 

5G-Geschwindigkeit für eine nachhaltigere Gesellschaft 

Ganz im Sinne von Samsungs Engagement für die Gestaltung einer smarten und nachhaltigeren Gesellschaft, können die Studierenden Ideen zu 5G-Lösungen für die Bereiche Umwelt, Bildung, Medizin / Gesundheitswesen, Gemeindewesen und Sicherheit entwickeln. TeilnehmerInnen von deutschen Hochschulen haben die Möglichkeit, bis zum 18.11.2019 ihre Ideen über die Plattform von ekipa einzureichen. Im Anschluss werden zehn Teams ausgewählt, die in einem Bootcamp von ExpertInnen unterschiedlichster Fachrichtungen gecoacht werden. Nach einer mehrwöchigen Ausarbeitungsphase pitchen die zehn Teams ihre Konzepte für eine nachhaltige 5G-Lösung vor einer Fachjury. Drei Teams dürfen sich über ein Preisgeld von insgesamt 22.500 Euro freuen sowie über Samsung 5G-Produkte. Zusätzlich werden die Gewinner-Teams von Samsung auf dem Weg zur Verwirklichung ihrer eigenen Idee durch ein Experten-Mentoring weiter begleitet.

 

Studierende können sich unter dem folgenden Link mit einer eigenen Idee bewerben oder einem bestehenden Team anschließen: https://app.ekipa.de/challenges/5g-for-society/brief

 

 

 

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben