Statement zur Produktsicherheit von Toplader-Waschmaschinen in Nordamerika

29.09.2016
Share open/close
URL kopiert.

Wir möchten unseren Kunden versichern, dass ihre Sicherheit für Samsung oberste Priorität hat. Entsprechend gelten bei Samsung sehr hohe Qualitätsmaßstäbe für die Entwicklung und Fertigung unserer Produkte. Uns ist es wichtig, zu betonen, dass außerhalb von Nordamerika verkaufte Waschmaschinen von dem aktuell beschriebenen Problem nicht betroffen sind. In Deutschland vertreibt Samsung keine Waschmaschinen der Bauart Toplader.

 

Zum weiteren Hintergrund:

 

Samsung ist in intensiven Gesprächen mit der CPSC (U.S. Consumer Product Safety Commission) zu etwaigen Sicherheitsrisiken bei spezifischen Toplader-Waschmaschinen, die zwischen März 2011 und April 2016 produziert wurden.

 

In seltenen Fällen – beim Schleudern mit sehr hohen Drehzahlen von wasserundurchlässiger Bettwäsche und sperrigen Wäschestücken – entstehen bei betroffenen Toplader-Waschmaschinen ungewöhnliche Vibrationen. Dies kann zu Beschädigungen umliegender Gegenstände oder eventueller Verletzungsgefahr führen.

 

Den betroffenen Kunden in Nordamerika empfiehlt Samsung, das Schonprogramm zu verwenden, wenn sie Bettwäsche oder sperrige bzw. wasserundurchlässige Wäschestücke waschen. Denn es liegen keine konkreten Erkenntnisse zu Zwischenfällen mit diesem Waschprogramm vor.

 

Es ist uns wichtig hervorzuheben, dass unsere Kunden mit den betroffenen Maschinen seit 2011 Millionen von Waschgängen ohne Zwischenfälle durchgeführt haben.

 

Samsung hat in Nordamerika eine spezielle Website sowie eine telefonische Hotline eingerichtet, so dass unsere Kunden dort unkompliziert prüfen können, ob ihre Waschmaschine betroffen ist.

Produkte > Haushalt

Pressematerialien > Statements

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse.samsung@ketchum.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben