Verlässlicher Helfer in Extremsituationen

19.10.2020
Share open/close
URL kopiert.

Brände löschen, vollgelaufene Keller leerpumpen, eingeklemmte Verletzte befreien – die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kirchentellinsfurt sind vielseitig und anspruchsvoll. Seit November 2019 ist das Galaxy Tab Active Pro von Samsung bei den Notfällen immer mit dabei. Das robuste Tablet mit austauschbarem Akku hält auch rauen Bedingungen Stand und liefert verlässlich alle Informationen, die für den Einsatz essentiell sind. Das sogenannte „Rugged Device“ dient außerdem zur Dokumentation und eignet sich durch Samsung DeX auch für Einsatznachbesprechungen mit einem größeren Personenkreis.

 

Als mobiler Begleiter kommt bei Einsätzen der Freiwilligen Feuerwehr Kirchentellinsfurt nur ein sogenanntes Rugged Device in Frage.

 

Die Einsätze der Freiwilligen Feuerwehrt Kirchentellinsfurt beginnen in der Regel mit einem Alarm. Die Benachrichtigung erfolgt über einen Funkmeldeempfänger – und seit einem halben Jahr zusätzlich über das Samsung Galaxy Tab Active Pro. Das Tablet gibt jedoch nicht nur das Alarmsignal: Über eine Einsatzverwaltungsapp, die über einen Drittanbieter erworben werden kann, lässt sich der Status der Einsatzfahrzeuge abfragen und Objektpläne von Gebäuden beispielsweise bei einem Brand abrufen. Auch lässt sich das Tablet über eine modulare Erweiterung als Navigationsgerät nutzen, um die Adresse des Einsatzortes direkt anzusteuern. Zudem können bei Unfällen über eine Verkehrsrettungssoftware1 Rettungskarten und Datenblätter von Fahrzeugen abgerufen werden. „Wenn Verletzte eingeklemmt sind, müssen wir wissen, wo wir unsere Werkzeuge ansetzen können, ohne auf gehärteten Stahl oder beispielsweise die Gaskartusche eines Airbags zu treffen“, sagt Patrick Schuparra, Kommandant der Freiwilligen Feuerwehr Kirchentellinsfurt. „Das Tablet vereint viele Anwendungszwecke in einem Gerät und ist eine wertvolle Unterstützung im Einsatz.“

 

Leistungsfähig bei Wind und Wetter

Ob Brände löschen, vollgelaufene Keller leerpumpen, eingeklemmte Verletzte befreien – die Einsätze der Feuerwehr finden meist unter freiem Himmel und bei jedem Wetter statt. Als mobiler Begleiter kommt deswegen nur ein sogenanntes Rugged Device, ein besonders robustes Gerät, in Frage. Es ist vor Feuchtigkeit und anderen rauen Umgebungsbedingungen geschützt. So ist das Galaxy Tab Active Pro gemäß IP68-Schutzklasse wasser- und staubdicht2. Darüber hinaus ist das mitgelieferte Protective Cover, welches Schutz vor Stößen und Stürzen aus bis zu 1,2 Metern Höhe bietet, nach dem US-amerikanischem Militärstandard MIL-STD-810G3 zertifiziert. Vor Malware und unbefugtem Zugriff schützen Samsung Knox und regelmäßige Sicherheitsupdates.

 

Das Galaxy Tab Active Pro lässt sich auch mit Handschuhen bedienen. Eine wichtige Rolle bei der Eingabe spielt außerdem der S Pen. „Bei einem Verkehrsunfall müssen viele verschiedene Punkte erfasst und dokumentiert werden. Gerade kleinteiligere Eingaben lassen sich mit dem Stift bequemer vornehmen als mit dem Finger.“ Dabei lobt Schuparra den robusten Stift. „Man hat keine Angst, ihn im Eifer des Gefechts abzubrechen.“ Der S Pen ist, wie das Tablet, IP68-zertifiziert2 und somit vor Staub und Wasser geschützt.

 

Mit dem robusten Tablet lassen sich Objektpläne und Rettungskarten anzeigen und mit dem S Pen bearbeiten.

 

Anspruchsvolle Einsätze erfordern verlässliche Technik

Neben der Kompatibilität mit den genannten Apps waren für den Kommandanten eine zuverlässige Funktionsweise und ein einfaches, benutzerfreundliches Handling ausschlaggebend bei der Wahl des Tablets. „Ein Einsatz ist eine Extremsituation, da darf die Technik keinen zusätzlichen Stressfaktor darstellen“, sagt Schuparra.

 

Darüber hinaus war der austauschbare Akku ein wesentlicher Grund für die Anschaffung des Galaxy Tab Active Pro von Samsung im November letzten Jahres. Einen klassischen Zimmerbrand zu löschen dauert inklusive Aufräumarbeiten und Belüften der Wohnung circa drei bis vier Stunden. Viele Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kirchentellinsfurt sind zwar kürzer, aber Flächenschäden wie Hochwasser nehmen deutlich mehr Zeit in Anspruch. „Bei einem Sturmtief wie Sabine Anfang des Jahres ist man auch mal locker einen ganzen Tag beschäftigt“, sagt Schuparra. Einen Ersatz-Akku zu haben, schadet da nicht.4 „Das Tablet nimmt eine zentrale Rolle bei unseren Einsätzen ein und ist inzwischen nicht mehr wegzudenken. Den Akku im Fall des Falles einfach selbst tauschen zu können, ist Gold wert“, sagt Schuparra.

 

Das Tablet vereint viele Anwendungszwecke in einem Gerät und ist eine wertvolle Unterstützung im Einsatz.

 

Geladen werden kann das Galaxy Tab Active Pro Tablet über sogenannte POGO-Pins in Verbindung mit einer Akku-Ladestation. Das Tablet lässt sich bequem in die aktive Halterung stellen, mit den POGO-Pins im Dock verbinden und dort ohne zusätzliches Einstecken sicher laden.

 

Flexibel mit Samsung DeX

Der Einsatz ist noch nicht zu Ende, sobald das Feuer gelöscht, die Verletzten aus den Fahrzeugen befreit oder der Keller leer gepumpt ist. Im Nachgang steht die Dokumentation an, in der Regel im Rahmen eines zweiseitigen Einsatznachberichts. Das auf dem Galaxy Tab Active Pro vorinstallierte Programm DeX ermöglicht, das Tablet über eine HDMI-Dockingstation oder einen Adapter und ein Kabel mit einem Monitor, einer Tastatur und einer Maus zu koppeln. So kann die Arbeit wie an einem Computer auf einer Windows-Oberfläche fortgeführt werden, wobei sich der Bildschirm des Tablets als Touchpad zu Steuerung verwenden lässt. Viele Apps wie Microsoft Office, Google Chrome oder Adobe Sketch sind für den Gebrauch auf einem großen Display optimiert, so dass mit dem Galaxy Tab Active Pro ein vollwertiger Arbeitsplatz entsteht. Das minimiert Verwaltungsaufwand und spart Gerätekosten.

 

Inhalte auf dem Tablet lassen sich auch mit größeren Gruppen teilen, zum Beispiel im Rahmen von Lagebesprechungen bei Hochwasser oder Einsatznachbesprechungen. Über einen HDMI-Ausgang oder WiFi können größere Displays oder Beamer in Konferenzräumen angeschlossen werden.

 

Das vorinstallierte Programm DeX verwandelt das Tablet in ein vollwertig stationäres Arbeitsgerät.

 

Digitalisierung geht weiter

Neben verlässlicher Information ist Kommunikation ein essenzieller Faktor bei Einsätzen jeglicher Art. Auch hier vollzieht sich der Wandel von analog zu digital: Momentan erfolgt in Baden-Württemberg, wo die Gemeinde Kirchentellinsfurt liegt, die Umstellung hin zum Digitalfunk. So arbeitet Samsung auch an einer abgesicherten Verbindung über Push-to-Talk. Die Lösung ermöglicht eine stabile und sichere Kommunikation in Notfällen und Einsätzen über den Zugang zu einem privaten Rechenzentrum und LTE-Netzwerk.5 Diese Push-to-Talk-Lösung ist mit dem Galaxy XCover FieldPro bereits erhältlich.6

 

„Insbesondere die Jüngeren legen Wert auf eine zeitgemäße Ausstattung und lassen sich von moderner Technik begeistern“, sagt Schuparra. Eine entsprechende technische Ausrüstung in der Feuerwehr sei deshalb durchaus ein wichtiger Punkt bei der Nachwuchsgewinnung. Denn bei der Freiwilligen Feuerwehr Kirchentellinsfurt freut man sich über Unterstützung – nicht nur digitaler Art.

 

Das Galaxy Tab Active Pro und der S Pen sind IP68-zertifiziert und somit vor Staub und Wasser geschützt.2

 
Über die Freiwillige Feuerwehr Kirchentellinsfurt

Die Freiwillige Feuerwehr Kirchentellinsfurt zählt 55 aktive Einsatzkräfte. Mit fünf Fahrzeugen ist sie im Jahr durchschnittlich 40 Mal im Einsatz. Dazu zählen Brände, Verkehrsunfälle, Hochwasser, Sturm- und Flächenschäden und vieles mehr. Kirchentellinsfurt liegt in Baden-Württemberg nordöstlich von Tübingen und nordwestlich von Reutlingen. Die Gemeinde mit ca. 6.000 Einwohnern gehört zur Region Neckar-Alb und zur europäischen Metropolregion Stuttgart.

 

1 Optional über einen Drittanbieter zu erwerben.
2 Schutz bei dauerhaftem Untertauchen bei 1,5 m Wassertiefe für 30 Minuten und ausschließlich in klarem Wasser. Kein Schutz bei Salzwasser und anderen Flüssigkeiten, insbesondere Seifenlauge, Alkohol und/oder erhitzter Flüssigkeit. Der SIM-Karten-/ Speicherkartenhalter muss stets vollständig mit dem Gerät abschließen, so dass durch ihn kein Wasser eindringen kann.
3 MIL-STD-810G ist eine Militärnorm, die standardisierte Prüfmethoden festlegt, um die Widerstandsfähigkeit von Endgeräten zu testen (z.B. gegen Stürze, Vibration, Eindringen von Mikropartikeln). Getestet wurde das Gerät auf folgende Einflüsse: Hoch- und Niedrigtemperatur, Vibration, Luftdruck, Salznebel, Luftfeuchtigkeit, Staub, mechanischer Schock, Einfrieren, solare Einstrahlung, Weitere Informationen unter: https://www.atec.army.mil/publications/Mil-Std-810G/MIL-STD-810G.pdf
4 Zusätzlicher Akku separat erhältlich.
5 T.Lion Server und T.Flex Lizenz der TASSTA notwendig.
6 Für die Anwendung ist eine zusätzliche Software eines Drittanbieters erforderlich, die separat erworben werden muss. Zur Ansteuerung der programmierbaren Taste ist der Erwerb einer Knox Plattform for Enterprise Lizenz erforderlich.

Produkte > B2B

Unternehmen > Technologie

Datei herunterladen

  • Samsung_GalaxyTabActivePro_CaseStudy_Feuerwehr_Image04.jpg

  • Samsung_GalaxyTabActivePro_CaseStudy_Feuerwehr_Image05.jpg

  • Samsung_GalaxyTabActivePro_CaseStudy_Feuerwehr_Image01.jpg

  • Samsung_GalaxyTabActivePro_CaseStudy_Feuerwehr_Image02.jpg

  • Samsung_GalaxyTabActivePro_CaseStudy_Feuerwehr_Image03.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben