Wenn das Tablet den Lernprozess begleitet

09.11.2022
Share open/close
URL kopiert.

Die Klasse 7b der Schönbein-Realschule Metzingen hat seit dem vergangenen Schuljahr ihren Unterricht fast vollständig digitalisiert. Möglich wurde das durch das Projekt „Samsung Neues Lernen“, bei dem die Schulkinder mit Galaxy Tab S7 Tablets einschließlich Eingabestift und Cover-Tastatur ausgestattet wurden. Die Samsung Geräte schützen die persönlichen Daten und sind schüler*innengerecht konfigurierbar – inklusive langer Akkulaufzeit für ein störungsfreies Lernen. Die staatliche Schule mit rund 600 Schüler*innen liegt in Metzingen am Fuße der Schwäbischen Alb und bietet den qualifizierten Realschulabschluss nach Klasse 10.

 

 

Digitale Medien eröffnen neue Wege für ein individuelles Lernen in Schule und Unterricht. Sie bieten eine Vielzahl an Lehr- und Lernmöglichkeiten, um Zusammenhänge zum Beispiel visuell darzustellen und tragen so häufig zum Verständnis der Inhalte bei. Als ergänzendes Werkzeug können mobile Endgeräte wie Tablets die Schulstunde bereichern und digitale Kompetenzen vermitteln. Die Corona-Pandemie hat noch einmal verdeutlicht: Bei der Digitalisierung in Schulen ist noch viel zu tun. Vor allem der lückenlose Zugang zur passenden Hardware fehlt.

 

Die Schönbein-Realschule Metzingen ist hier schon einen Schritt weiter: Die Klasse 7b wurde im im Zuge des Projektes Samsung Neues Lernen mit Galaxy Tab S7 Modellen inklusive Eingabestift und Cover-Tastatur ausgestattet, so dass die Lerninhalte nun nahezu komplett auf dem digitalen Medium begleitet werden können.

 

Die sogenannte Tabletklasse ist für die Bildungseinrichtung im schwäbischen Metzingen ein Novum. Bisher arbeitete die Schule mit drei Computerräumen und einzelnen Notebooksätzen. „Der Einsatz der Laptops ist für eine effektive Nutzung im Unterricht teilweise unpraktisch“, so Schulleiter Jürgen Grund. „Wenn man Laptops im Klassenzimmer nutzen will, müssen diese erst hochgefahren werden. Manchmal funktioniert dann ein Akku nicht und die Schulstunde verzögert sich. Wir brauchen Geräte, die sofort einsatzfähig sind, um keine wertvolle Unterrichtszeit zu verlieren.”

 

Genau das liefert das Samsung Galaxy Tab S7 mit S Pen. Das leichte und kompakte Tablet mit einem 10,4 Zoll großen TFT-Display lässt sich einfach in jeder Schultasche verstauen. Schaltet man das Gerät ein, ist es sogleich einsatzbereit und mit dem im Lieferumfang enthaltenen Eingabestift S Pen lässt sich kreativ und produktiv arbeiten. Durch sein geringes Gewicht und dem rutschfesten Grip liegt er wie ein echter Stift in der Hand. „Damit kommen die Lernvorteile des Handschreibens nicht zu kurz“, weiß Jürgen Grund, „und kognitive Fähigkeiten können unterstützt werden.“

 

Der Unterricht ist mittlerweile in manchen Fächern sogar komplett auf das Tablet ausgelegt und trägt so zur Digitalisierung an der Realschule bei: Alle Schüler*innen der Klasse haben gleichermaßen Zugang zu einem mobilen Endgerät. Eine lange Akkulaufzeit ermöglicht es, dem Unterricht ohne Unterbrechung digital zu folgen.

 

Neues Lernen durch digitale Kompetenzen

Die Kinder der Projektklasse lernen nicht nur unterrichtsspezifische Inhalte, sondern auch digitale Kompetenzen, die mit dem Medium einhergehen. Beispielsweise erstellen Arbeitsgruppen im Fach Biologie eigenständig Erklärvideos zu verschiedenen Themen. So lernen sie Videoschnitt und Bildbearbeitung. Im Kunstunterricht werden gemalte Selbstporträts auf einmal lebensnah. Hält man die Kamera des Tablets auf das Bild, wird ein selbsteingesprochener Podcast abgespielt. Das Potenzial zeigt sich auch in anderen Fächern: So wird in Geschichte das Arbeitsheft durchweg digital geführt und in Mathematik werden Bruchteile und Bruchzahlen mit einem digitalen Lernbuch erarbeitet.

 

Große Möglichkeiten für die Pädagogik

Die Gestaltung des Unterrichts spielt im Projekt Samsung Neues Lernen eine große Rolle. Die Lehrerinnen und Lehrer können kreativ werden: Videos, Spiele, Podcasts – die Möglichkeiten, den Schulstoff zu vermitteln, sind groß – etwa auf unterschiedliche Lerntypen sowie die individuellen Lerngeschwindigkeiten von Schüler*innen einzugehen.

 

„Unterricht ist für uns nicht mehr, dass alle zur gleichen Zeit, im gleichen Takt das Gleiche lernen müssen. Wir verstehen Unterricht als ein Angebot, in dem es individualisierte Arbeitsmöglichkeiten in einem bestimmten fachlichen Rahmen gibt“, erklärt Jürgen Grund. „Dabei haben wir darauf geachtet, dass die Digitalisierung der Pädagogik folgt und nicht umgekehrt. Wir überlegen uns erst, wo Potenziale für neue Lernmöglichkeiten liegen und schauen dann, welche Geräte wir dafür brauchen.“

 

Einfaches und sicheres Handling

Egal, ob in der Schule oder zuhause – der Schutz der Daten muss bei Schüler*innen-Tablets an oberster Stelle stehen. Auf dem Galaxy Tab S7 ist deshalb die mehrschichtige Sicherheitsplattform Knox vorinstalliert. Sie sorgt für den Schutz der Daten und die digitale Sicherheit der Schüler*innen. Die Schulkinder wurden im Basiskurs Medienbildung bereits in der Klassenstufe 5 vor Projektbeginn im Unterricht darauf vorbereitet. Hier wurden wichtige Dinge im Umgang mit digitalen Medien besprochen.

 

„Wir haben uns zum Ziel gesetzt, den Tableteinsatz auf die Klassenstufen 6 bis 10 auszuweiten. Denn klar ist: Gesellschaft, Lehre, Beruf – alle Lebensbereiche sind von der Digitalisierung betroffen und darauf muss auch die Schule von morgen reagieren“, ist Jürgen Grund überzeugt. „Ich sehe ganz klar den Trend, dass irgendwann einmal jedes Kind ein eigenes mobiles Endgerät besitzt. Doch der Aufbau einer optimalen Bildungsinfrastruktur erfordert eine ganzheitliche Digitalisierungsstrategie, die moderne Technologie als Chance begreift. Hier bleibt noch viel zu tun.“

 

Produkte > Mobil

Pressematerialien > Pressemitteilungen

Datei herunterladen

  • Samsung_Realschule-Metzingen_3.jpg

  • Samsung_Galaxy_Tab_S7.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse.samsung@ketchum.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben