Schweizer Schulklassen lösen Gesellschaftsprobleme: Nachhaltiger Pausenkiosk gewinnt bei Samsung-Bildungsprogramm

07/04/2022
Share open/close
URL kopiert.

Über 450 Schülerinnen und Schüler aus der Deutschschweiz haben in den letzten Monaten beim globalen Bildungsprogramm ‘Solve for Tomorrow’ Nachhaltigkeitsprojekte entwickelt. Letzte Woche wurden die Siegerprojekte von einer prominenten Jury gekürt. Die Sekundarklasse S1b aus Steinhausen (ZG) gewinnt mit ihrem ‘nachhaltigen Pausenkiosk’ die goldene Auszeichnung.

S4T_MM_1000

Schülerinnen und Schüler der Sekundarklasse S1b erarbeiteten ihre Lösung im Team.

 

Von August 2021 bis März 2022 haben sich 25 Klassen aus der Deutschschweiz im Bildungsprogramm ‘Solve for Tomorrow’ von Samsung gemessen. Die Siegerprojekte sind prämiert und mit einem Preisgeld für die Klassenkasse versehen. Die Jugendlichen haben neben Nachhaltigkeitskompetenz wichtige Future-Skills von Design Thinking bis Pitching erlernt.

 

Siegerprojekt: der nachhaltige Pausenkiosk

Mit ihrem Projekt «nachhaltiger Pausenkiosk» überzeugte die Sekundarklasse S1b die Jury am meisten. Der Pausenkiosk soll Produkte aus der Region anbieten, Abfälle getrennt sammeln und mit nachhaltigem Strom betrieben werden. «Der Pausenkiosk ist eine clevere und realitätsnahe Entwicklung. Genau solche Projekte brauchen wir, um die Welt umweltfreundlicher und sauberer zu gestalten.», gratuliert Dario Casari, Country Manager von Samsung Schweiz, den Gewinnern. Silber geht an das Projekt «Chaos-Strom» der 8. Klasse aus Churwalden, die mit einer App das nachhaltige Bewusstsein bei Jugendlichen schärfen soll. Bronze gewinnt die Klasse 3B vom Schulhaus Utenberg aus Luzern mit ihrer «EX-Changels Kleiderbörse» zum Thema Fast Fashion.

 

Renommierte Jury um CEO und Ständerätin

Insgesamt reichten 25 Sekundarklassen aus der Deutschschweiz Pitchvideos ein und nahmen am Programm, das zwischen letztem August und diesem März stattfand, teil.
Neben Samsung Schweiz CEO Dario Casari bewerteten folgende Personen die Projekte:

 

  • Andrea Gmür-Schönenberger, Ständerätin
  • Dennis Lück, Werber und Kolumnist
  • Florian Baumgartner, Co-Founder Creative Kids
  • Rahel Tschopp, Schulentwicklerin
  • Angela Brun, Beauftragte Sekundarschule DVS Luzern

 

IMG_2528_1000

Die Jury von links nach rechts: Angela Brun, Andrea Gmür-Schönenberger, Florian Baumgartner (hinten), Rahel Tschopp, Dario Casari und Dennis Lück

 

Das Gelernte im Schulalltag einbauen

Die Schülerinnen und Schüler der Siegerklasse freuen sich über ihren Gewinn: «Wir konnten unserer Kreativität freien Lauf lassen und unsere Ideen sogar mit Stopp-Motion Filmen darstellen,» zeigt sich Leonardo, ein Schüler der S1b, begeistert. «Der Prozess des Design Thinking wird uns auch in der Schule nachhaltig begleiten. Und der Sieg im Wettbewerb ist das ‘Tüpfelchen auf dem i’!» so der Klassenlehrer der S1b Iwan Hänni.

 

Neben Nachhaltigkeitskompetenz haben sich die Jugendlichen relevante 21st Century Skills angeeignet, wie Kreativität, kritisches Denken, Kollaboration und Kommunikation. Während nur die drei besten Projekte ein Preisgeld für die Klassenkasse erhalten, haben alle Teilnehmenden von dieser einmaligen Erfahrung profitiert.

 

Über ‘Solve for Tomorrow’

«Solve for Tomorrow» ist eine globale Corporate-Citizenship-Initiative von Samsung. Sie wurde 2009 ins Leben gerufen und wird in mehr als 22 Ländern durchgeführt. «Solve for Tomorrow» ist ein Wettbewerb, der innovatives Denken, kreative Problemlösung und Teamarbeit fördert, um Ideen für nachhaltige Innovationen zu entdecken, welche die Herausforderungen unserer Gesellschaft lösen.
In der Schweiz motiviert «Solve for Tomorrow» junge Menschen, nachhaltige Lösungen für die Zukunft zu erarbeiten. Das Programm startete in diesem Schuljahr erstmals auf der Sekundarstufe für Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Bei der Lösungsfindung sind die sogenannten 21st Century Skills gefragt: Kreativität, kritisches Denken, Kollaboration und Kommunikation. Diese Skills werden in der Projektarbeit in verschiedenen Lektionen vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler stärken dabei nicht nur ihr nachhaltiges Bewusstsein, sie erlernen auch spezifische Fähigkeiten, die sie später in der Berufswelt anwenden können.
 
Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: solvefortomorrow.ch

Datei herunterladen

  • IMG_2528-2.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier https://www.samsung.com/ch/support/#contact.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse@samsung.com.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben