Pressematerialien > Pressemitteilungen

Hochschule für Gestaltung Offenbach und Samsung feiern die Völkerverständigung durch Fußball

14.06.2018
Teilen

Der Lifestyle-TV The Frame bietet in der Kunstausstellung im Samsung Showcase den geeigneten Rahmen für Kunst und Fußball

 

In der gemeinsamen Kunstausstellung mit der renommierten Hochschule für Gestaltung Offenbach (HfG) zeigt Samsung Electronics unter dem Titel „Re:Framing Cultures“ die völkerverbindende Energie des Fußballs. Neun Künstler_innen aus den Reihen der HfG lösen mithilfe des Lifestyle-TVs The Frame die Grenze zwischen Technik und Kunst auf und verwandeln den Samsung Showcase für mehrere Wochen in eine Ausstellungsfläche. Noch bis zum 20. Juli können sich sowohl Kunst- als auch Fußballfans im Samsung Showcase auf der Frankfurter Zeil 119 inspirieren lassen.

 

Kaum ein Ereignis entfesselt eine so völkerverbindende Kraft wie die Fußballweltmeisterschaft. Während ganz Deutschland der Nationalelf die Daumen drückt, erweitert Samsung als Technologiepartner des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gemeinsam mit der HfG Offenbach die Faszination Fußball um eine kulturelle Perspektive. Eine mehrwöchige Ausstellung mit dem Titel „Re:Framing Cultures“, die gestern mit einer feierlichen Vernissage eröffnet wurde, präsentiert Werke von neun jungen Künstler_innen der HfG. Diese zeigen mithilfe ihrer Werke einerseits die interkulturelle Bedeutung des Fußballs auf und andererseits, wie Technologie und Kunst miteinander interagieren können.

 

Michael Müller, Manager Marketing Strategy & Innovation Samsung Elecronics, Alex Azary, Director Museum of Modern Electronic Music, Bodo Pfaff-Greifenhagen, Mitglied des Hessischen Landtags, Georg R. Rötzer, Vice President Corporate Marketing Samsung Electronics und Michel Greulich, Museum of Modern Electronic Music (von links nach rechts).

 

„Die Fußball-WM ist nicht nur ein interkulturelles, globales Event. Sie ist ein völkerverbindendes, gemeinschaftliches TV-Ereignis, das Millionen von Menschen vor dem Fernseher vereint. Die Exponate der Künstler_innen veranschaulichen das auf eine besondere Art und Weise“, sagt Georg R. Rötzer, Vice President Corporate Marketing Samsung Electronics GmbH. „Ich freue mich sehr, dass die HfG Offenbach als eine der führenden Schulen für Kunst, Medien und Design bereit war, uns so tatkräftig und mit so eindrucksvollen Beiträgen zu unterstützen.“

 

The Frame von Samsung als Installation oder Projektionsfläche für Fußballkunst

Die Künstler_Innen Barbara Gräwe, Charlotte Rahn, Kevin Egerer, Larissa Holland, Max Geißler, Merve Ceylan, Nazli Moripek, Wagehe Raufi und Yana Tsegay verwandeln den Lifestyle-TV The Frame als Symbol für das Fernsehereignis WM in Kunstwerke. Kulturelle Einflüsse verschiedener Fußballnationen wie Deutschland, Russland, Korea und Polen ziehen sich wie ein roter Faden durch die Ausstellung. So zeigen die Künstler_innen in Form von Malereien, skulpturalen Transformationen oder digitalen Bildern auf The Frame, wie der Fußball in verschiedenen Kulturen gelebt wird. Nach dem Ende der Ausstellung werden die Kunstwerke gemeinsam mit der HfG Offenbach für einen wohltätigen Zweck versteigert.

 

 

„Wir freuen uns über die Einladung von Samsung, hier im Showcase gemeinsam ‚Fußball und Kunst‘ zelebrieren zu können. Es ist faszinierend zu sehen, wie Technik und Kunst miteinander verschmelzen. Die Studierenden heben diese Grenze mit ihren Werken auf“, sagt Prof. Bernd Kracke, Präsident der HfG Offenbach. Die 1832 gegründete Hochschule ist eine der Top-Adressen in den Bereichen Bildende Künste, Medien und Design und konnte bereits vielfache nationale und internationale Auszeichnungen und Preise gewinnen.

 

Samsung Showcase als offene Plattform für Innovation und Inspiration

Das Samsung Showcase ist nicht nur ein Ladengeschäft auf der Frankfurter Zeil, sondern ein zentraler Ort, um Geschichten rund um die Samsung Welt zu kreieren. Er schafft eine direkte Verbindung zwischen der Marke Samsung, den Produkten und den Kunden. „Hier können unsere Kunden Samsung als lebendige Marke und als ein wahrhaft praktisches Erlebnis sehen und fühlen. Dazu gehört es, immer wieder neue Impulse und Ideen in den Showcase zu holen, die uns als Marke ergänzen aber auch herausfordern. Die Ausstellung gemeinsam mit der HfG Offenbach ist ein erstes Beispiel für eine solche Zusammenarbeit. Wir freuen uns darauf, den Samsung Showcase künftig mit weiteren Partnern und Ideengebern zu einer spannenden Bühne zu machen“, erläutert Rötzer.

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top