Unternehmen > Blickwinkel

Unternehmen > Unternehmen & Menschen

Wie Samsung eine verbraucherzentrierte KI-Welt einläutet

05.02.2018
Teilen

von Dr. Larry Heck
Senior Vice President, Samsung Research America (SRA)

 

In einigen Jahren müssen Nutzer nicht mehr damit beschäftigen, wie sie verschiedene Geräte bedienen oder sich zwischen verschiedenen Diensten entscheiden. Stattdessen wird in der vernetzten Welt die Künstliche Intelligenz selbstständig an Aufgaben erinnern oder sie selbst erledigen – ob in den eigenen vier Wänden, im Büro oder im Auto.

 

Wacht ein Nutzer beispielsweise an einem regnerischen Morgen auf, werden die Lichter im Schlafzimmer allmählich heller, während im Hintergrund zum Wetter passende Musik ausgewählt und abgespielt wird. Eine Tasse Kaffee steht bereit, sobald der Benutzer beim Betreten der Küche “Kaffee” sagt. Der Kühlschrank liefert Vorschläge für Mahlzeiten und fragt, ob man online neue Lebensmittel kaufen möchte.

 

Mit rund 500 Millionen jährlich verkauften vernetzten Produkten nimmt Samsung eine einzigartige Position in der Industrie der Informations- und Kommunikationstechnologie (ICT) ein und erweckt die Welt der vernetzten KI-Dienste zum Leben. Angesichts des typischen Lebenszyklus eines Produkts werden mehr als eine Milliarde Samsung Geräte auf der ganzen Welt aktiv verwendet.

 

Samsung bietet innerhalb der Branche eines der umfangreichsten Produktportfolios: Von der mobilen Kommunikation mit Smartphones, Tablets und Wearables über B2B Produkte wie PCs, Digital Signage und Samsung Flip, bis hin zu Produkten für zu Hause wie Samsung Smart TVs, dem Family Hub, FlexWash, FlexDry und vielem mehr.

 

Auf der diesjährigen CES präsentierte Samsung neue Produkte und Wege, um die Entwicklung des Internet der Dinge (Internet of Things, IoT) mit Unterstützung von Künstlicher Intelligenz voranzutreiben. Samsung Smart TVs, jetzt in den USA und Korea mit Bixby ausgestattet, können auf den Nutzer individuell angepasste Musik spielen und wissen, wer an der Haustür klingelt oder was sich im Kühlschrank befindet. Der ebenfalls mit Bixby ausgestattete Family Hub Kühlschrank erkennt die Stimmen der einzelnen Familienmitglieder und bietet für jeden einen persönlichen Tagesablauf.

 

Im Gegensatz zu anderen Unternehmen, die nur auf wenigen Geräten und Diensten die Implementierung von Künstlicher Intelligenz verfolgen, wird sich Samsung auch in Zukunft auf die ganzheitliche Integration der KI in ein vernetztes Umfeld – ob beruflich oder privat – konzentrieren. In den kommenden Monaten integriert Samsung nicht nur die eigenen Produkte, sondern auch IoT-Lösungen und Sensoren von externen Partnern in das SmartThings-Ökosystem, das sich mit der SmartThings-App steuern lässt. Darüber hinaus plant Samsung Künstliche Intelligenz bis 2020 in alle vernetzten Produkte zu integrieren.

 

In den kommenden Jahren werden IoT-Geräte mit KI-Unterstützung zahlreiche Nutzungsmuster und Szenarien generieren. Für die KI-Technologie wird in den kommenden Jahren erfolgsentscheidend sein, wie die Produkte komplexe Nutzungsmuster erlernen und analysieren, um den Verbrauchern die bestmöglichen Optionen bieten. Mit anderen Worten: Der Erfolg der KI wird davon abhängen, wie gut die „Maschine“ den Menschen versteht.

 

Das Ziel von Samsung ist es, ein KI-fähiges Ökosystem zu erschaffen, in dessen Mittelpunkt der Nutzer steht – nicht das Produkt. Um dieses Ziel zu erreichen, baut Samsung eine KI-Plattform mit einer einheitlichen Architektur und Struktur auf, die nicht nur schnell skalierbar ist, sondern auch ein tiefes Verständnis des Nutzungskontexts und des Nutzungsverhaltens vermittelt. So wird Künstliche Intelligenz relevanter und nützlicher.

 

Seit vielen Jahrzehnten ist Samsung technologieführend und setzt mit seinen Produktinnovationen neue Maßstäbe in der Branche. Das Fundament dieses Erfolgs ist das Verständnis für den Lebensstil der Verbraucher. Auf Basis dieser nutzerzentrierten Produktentwicklung beginnt Samsung eine spannende Reise, um den Kunden eine neue Welt unbegrenzter Möglichkeiten zu eröffnen. Diese Entwicklung wird nicht nur für uns als Unternehmen aufregend, sondern insbesondere für unsere Kunden, denn es ist unser Ziel ihre Wünsche und Erwartungen mit unseren Technologien und Produkten zum Leben zu erwecken.

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top