Ein Blick hinter die Kulissen des Samsung Audio Lab mit Allan Devantier

28.02.2020
Share open/close
URL kopiert.

 

Das Audio Lab von Samsung Research America widmet sich der Entwicklung neuer Audiotechnologien, der Verbesserung der Klangqualität und ist zugleich führend in der Weiterentwicklung der Paradigmen des Audiomarktes. Das in Los Angeles gelegene Forschungs- und Entwicklungslabor nimmt eine Fläche von gut 1.600 Quadratmetern ein und ist mit Schallkammern, Abhörräumen und hochmodernem Forschungsequipment ausgestattet. Hier erzählt der Leiter der Einrichtung Allan Devantier über die Anfänge des Audio Lab, bisherige Errungenschaften und Ziele für die Zukunft.

 

Allan Devantier arbeitet seit Oktober 2013 bei Samsung. Schon nach etwa drei Monaten bezogen sie eigene Laborräume, während das Team auf vier Mitarbeiter erweitert wurde. Im Oktober 2014 war das Audio Lab mit einer Belegschaft von zehn Forschern und Ingenieuren bereit, sein Ziel zu verfolgen, „die Audiotechnologie von Samsung an die Spitze der Branche zu bringen“.

 

Devantier berichtet: „Das erste Produkt, an dem wir gearbeitet hatten, war der Radiant 360-Lautsprecher – der erste Lautsprecher für den Massenmarkt, der 360-Grad-Sound bieten konnte. Wir waren damit Branchenführer – und inzwischen erfreuen sich 360-Grad-Lautsprecher großer Beliebtheit“.

 

 

Wandel durch Innovation

Heute ist das Samsung Audio Lab mit mehr als 20 Personen besetzt, die zusammen über 300 Jahre Erfahrung im Audiobereich mitbringen. Elf Mitglieder des Teams haben einen Master- oder Doktorgrad in Audiotechnologie, acht sind sowohl Ingenieure als auch Musiker, die auch nach wie vor in Bands spielen. Das Labor arbeitet zudem intensiv mit den Audio-Entwicklungsteams von Samsung Korea zusammen.

 

„Unsere Aufmerksamkeit gilt zuerst dem Ohr des Hörers“, erklärt Allan Devantier, „und erstreckt sich dann auf die gesamte Hörumgebung – die Schallwandler (Tief- und Hochtöner), Verstärker und digitalen Signalprozessoren (DSPs).“ Dieser klare Fokus hat kontinuierlich eine Vielzahl wichtiger Entwicklungen aus dem Labor hervorgebracht. Während im Jahr 2014 die Soundbar-Lösungen von Samsung von den Branchenpublikationen mit dreieinhalb von fünf Sternen bewertet wurden, erhielten die Samsung Soundbars 2019 die durchschnittliche Bewertung von viereinhalb Sternen. Darüber hinaus erhielt die Premium Soundbar HW-Q90R von einer Reihe von Branchenpublikationen sogar die Fünf-Sterne-Höchstwertung. Neben Fortschritten im reinen Audiobereich hat das Lab auch zu bemerkenswerten Verbesserungen bei der TV-Tonqualität beigetragen.

 

Das Samsung Audio Lab hat seine Fähigkeit unter Beweis gestellt, Veränderungen auf dem Audiomarkt zu erkennen und schnell darauf zu reagieren, wie die jüngsten Innovationen zeigen. Samsung präsentierte auf der diesjährigen CES Q-Symphony. Mit dieser neuen Technologie kann ein mit einer Soundbar verbundener TV Surround-Sound liefern, der das Raumgefühl der originalen Klangfelder exakt wiedergibt. „Q-Symphony nutzt die nach oben gerichteten Lautsprecher des Fernsehers“, erklärt Allan Devantier, „um das Eintauchen des Zuhörers in die Klangwelt zu verbessern“.

 

Ein weiteres Beispiel für diese Art hochmoderner Innovationen ist die Object-Tracking-Sound-Technologie: OTS erkennt mittels Deep Learning, welche Art von Inhalten auf dem Bildschirm angezeigt werden und liefert einen dazu passenden Mehrkanalton. Dafür entwickelte das Samsung Audio Lab TVs, die nicht nur an der Unterseite und den Seiten des Bildschirms Lautsprecher haben, sondern auch in den oberen linken und rechten Bereichen. Auf diese Weise können Töne besser gezielt in eine Richtung im Raum übertragen werden, und die Nutzer erleben echten physischen Surround-Sound, der nicht nur immersiv, sondern speziell auf den zu sehenden Inhalt zugeschnitten ist.

 

2020 wird Samsung die Technologien Q-Symphony und OTS kombinieren, um das Potenzial beider Technologien voll auszuschöpfen: Während OTS Mehrkanal-Surround-Sound über die TV-Lautsprecher liefert, ermöglicht Q-Symphony die Verbindung von TV-Lautsprecher und Soundbar – auf diese Weise können die Lautsprecher des Fernsehers einen reichen, lebendigen Surround-Sound und die Soundbar einen kräftigen Bass liefern.

 

 

In eine klangvolle Zukunft

Die Einführung von KI wird die Audioindustrie verändern und Samsung möchte bei dieser Entwicklung stets einen Schritt voraus sein. Auf die Frage, welche Rolle künstliche Intelligenz seiner Meinung nach in der Audiobranche spielen wird, sagt Allan Devantier: „Ich denke, wir können KI dazu nutzen, die Lautstärke zu erhöhen, Verzerrungen zu verringern und die Wahrnehmung von Bässen zu optimieren. KI wird auch helfen, die Klangqualität alter Aufnahmen zu verbessern und Lautsprecher an unterschiedliche Hörumgebungen anzupassen.“

 

Künstliche Intelligenz ermöglicht auch Funktionen wie Active Voice Amplifier (AVA). Die AVA-Technik von Samsung ermöglicht es dem TV, die audiovisuelle Raumumgebung zu erkennen und den Sound nicht nur auf den angezeigten Inhalt, sondern auch auf den umgebenden Raum zu optimieren. 2020 wird QLED mit Hilfe integrierter Sensoren auch in Räumen mit hohem Geräuschpegel das Fernseherlebnis optimieren können. Wenn beispielsweise jemand im Nebenzimmer einen Mixer einschaltet, passt sich das Sound-System in Echtzeit so an, dass der TV-Dialog trotz der unerwünschten Nebengeräusche für den Betrachter verständlich bleibt.

 

Auf die Frage, wie sein Labor in Zukunft zu besserem Sound beitragen wird, kündigt Allan Devantier an, sich auch weiterhin an den Bedürfnissen von Kunden zu orientieren, die nach „qualitativ hochwertigem und nach portablem Sound“ suchen. Gleichzeitig will er die OTS-Technologie von Samsung noch weiter verbessern und erweitern. „Vielleicht werden wir eines Tages einen Lautsprecher entwickeln, der großartig klingt, sehr laut spielt und fast unsichtbar oder außergewöhnlich klein und tragbar ist. Bis dahin werden wir vom Samsung Audio Lab weiter an Konzepten arbeiten, die Soundqualität Schritt für Schritt verbessern.“

Unternehmen > Blickwinkel

Unternehmen > Technologie

Produkte > TV & Audio

Datei herunterladen

  • Samsung-Audio-Lab_main1.jpg

  • 068447_Q60_2.jpg

  • 068446_Q60_1.jpg

  • 075269_Object_Tracking_Sound_OTS_drift1.jpg

  • 075272_Q-Symphony1.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben