Hausgeräte-Markt 2017 – Fünf Fragen an Alexander Zeeh

26.09.2017
Share open/close
URL kopiert.

Samsung hat 2017 schon einige Innovationen zum boomenden Hausgeräte-Markt beigetragen: Dank dem Family Hub 2.0 ist jetzt auch der Kühlschrank smart, die AddWash macht das Leben mit der Waschmaschine leichter, und die Chef Collection erfüllt Designerträume in der Küche. Alexander Zeeh, Director Home Appliances, gibt im Interview einen Ausblick, wie es jetzt bei Samsung weitergeht.
 

Welche Rolle spielen Hausgeräte heutzutage? Was hat sich verändert und wie reagiert die Industrie darauf?
 
Hausgeräte werden mehr und mehr zum Lebensbegleiter, zum Familienmanager – und das, obwohl gleichzeitig immer mehr Menschen, z.B. Paare, bei denen beide berufstätig sind, wenig Zeit haben, sich eingehend mit Hausgeräten zu beschäftigen. Hausgeräte sollen einen unterstützen und einem dabei nicht zur Last fallen. Deshalb gibt es z.B. so viele Automatikprogramme in Backöfen und Mikrowellen, oder auch Funktionen wie Auto Optimal Wash: eine automatische Waschmitteldosierung, die darauf basiert, dass die Waschmaschine erkennt, wie schmutzig die Wäsche ist. Hausgeräte beinhalten heute eine Menge Sensoren, um möglichst viel „alleine“ machen zu können. Es gibt aber auch die andere Seite: Das Kochen zu Hause wird immer mehr zelebriert, deshalb sollen Hausgeräte in der Küche – Kühlschrank, Herd, Ofen – wie Profi-Geräte funktionieren, ohne dabei zu kompliziert zu werden. Die Küche wird auch zum Statussymbol, und zur Spielwiese, um sich individuell auszudrücken.
 
Mit welchen vernetzten Geräten antwortet Samsung auf diese Bedürfnisse der Konsumenten?
 
Wir sehen uns immer ganz genau an, was Menschen in ihrem Alltag brauchen, und entwickeln Produkte, die ihren Bedürfnissen entsprechen. Mit dem Family Hub, einem smarten Kühlschrank mit eingebautem LCD-Display, haben wir unser Wissen in Bildschirmtechnologie mit unserer Kompetenz im Bereich Kühlen kombiniert und machen so die Küche zum modernen Kommunikationszentrum, mit dem Kühlschrank als Familienmanager. Hier werden Lebensmittel organisiert, Nachrichten ausgetauscht und Kalender abgeglichen. Die neue Generation Family Hub 2.0 geht jetzt noch individueller auf die Bedürfnisse der Familienmitglieder ein. Anhand persönlicher Nutzerprofile kann die ganze Familie auch von unterwegs To-Do-Listen austauschen oder Nachrichten auf das Kühlschrank-Display schicken. Und mit der Smart Home App können auch andere kompatible Hausgeräte, wie die Waschmaschine beispielsweise, über den Bildschirm des Kühlschranks gesteuert werden.
 

Wie wichtig sind analoge Innovationen und Designansprüche?
 
Gerade im Bereich der Küche als Lifestyle-Ort sehr wichtig. Essen und Kochen sind heute Themen, die mit großer Leidenschaft und viel Herzblut verfolgt werden. Die Küche wird teilweise zum neuen Wohnzimmer, zu einem Ort, der persönlichen Lifestyle und individuelle Designansprüche widerspiegeln soll. Auf die in der Küche beheimateten Hausgeräte bezogen heißt das auch: Wer wie ein Profi kochen will, möchte auch eine Ausstattung im Profi-Design. Samsung hat diesen Trend früh erkannt und mit den Geräten der Chef Collection stilvoll und smart umgesetzt.
 

Wo steht Samsung im Hausgeräte-Markt und wo soll es in Zukunft hingehen?
 
Wir haben jetzt die idealen Voraussetzungen, um unser Hausgerätegeschäft bis 2020 massiv auszubauen. Deutschland ist in diesem Bereich mit acht Milliarden Euro Umsatz der wichtigste Markt in Europa. Wir haben uns drei Jahre Zeit genommen, um unsere Markenbekanntheit zu erhöhen, unser Produktsortiment auszubauen und unsere Handelsbeziehungen zu stärken. 2017 ist für uns das „Jahr des Handel(n)s“. Mit dem Samsung Smart Dealer-Programm binden wir Händler durch besondere Vertragskonditionen, ein exklusives Produkt-Line-up und regelmäßige Verkaufsschulungen ein. Kunden erwarten bei Hausgeräten in Zukunft ein intuitives und nahtloses Zusammenspiel, wie sie es von anderen elektronischen Geräten wie ihren Smartphones kennen. Vernetzbarkeit und smarte Funktionen sind jetzt auch bei Home Appliances der Anspruch – deshalb stehen unsere Hausgeräte für „Meaningful Innovation“: Sie passen sich dem Lifestyle der Menschen an, und nicht umgekehrt.
 
Was sind die Erfolgsfaktoren der Samsung AddWash?
 
Die AddWash zeichnet sich durch eine ganz einfache, „analoge“ Innovation aus, die sofort jeder versteht, und zu der jeder sofort eine eigene Geschichte vor Augen hat. Jeder hat beim Beladen der Waschmaschine schon mal eine Socke vergessen – und Samsung löst dieses Alltagsproblem jetzt durch die integrierte AddWash-Klappe, die ein Nachladen der Waschmaschine jederzeit ermöglicht. Solche simplen, aber genialen analogen Ideen erleichtern Haushaltsarbeiten immens: In den 50er Jahren fielen pro Woche noch 57 Stunden für den Haushalt an, heute sind es nur noch ein bis zwei Stunden – ermöglicht durch Innovationen wie AddWash.
 

Unternehmen > Blickwinkel

Produkte > Haushalt

Unternehmen > Unternehmen & Menschen

Datei herunterladen

  • Family-Hub-2.0_.png

  • 3_K-MB_Samsung_ChefCollection_21.jpg

  • 4_K-MB_Samsung_AddWash_Lifestyle_WW8500.jpg

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier samsung.com/de/info/contactus.html.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben