Unternehmen > Citizenship

Start-up-Förderung von Samsung: VRehaGO gewinnt bei „Life’s a Pitch“

27.03.2018
Teilen
Life is a Pitch 1

Die Start-ups Fresh Energy, neuronut und VRehaGO zogen mit ihren Ideen für eine nachhaltige Nutzung von Technologie ins Finale von Samsung Life’s a Pitch ein.

 

Bei „Life’s a Pitch“, dem Start-up-Wettbewerb von Samsung Electronics, gibt es jetzt einen Sieger: Das Team von VRehaGO aus Tübingen holt 50.000 Euro Preisgeld und bekommt professionelle Unterstützung bei der Umsetzung seiner Geschäftsidee. Im Rahmen eines Creative Hackathons in Frankfurt am Main entwickelten die Finalisten – Fresh Energy, neuronut und VRehaGO – ihre Ideen für mehr ökologische und soziale Nachhaltigkeit weiter. Die hochkarätig besetzte Jury vergab am Ende Prämien für alle drei Start-ups.

 

Gute Ideen sollten in die Tat umgesetzt werden – und das erfordert Mut und Kreativität, Zeit und Kraft. Deshalb bietet Samsung mit dem Start-up-Wettbewerb „Life’s a Pitch“ Gründern die Chance, Unterstützung für ihre Geschäftsideen zu gewinnen. Über 120 Start-ups hatten sich mit visionären Ansätzen beworben, auf Basis digitaler Technologie zu einer nachhaltigeren Gesellschaft beizutragen. Drei von ihnen schafften es bis ins Finale am vergangenen Wochenende. Im Social Impact Lab in Frankfurt am Main begrüßten Steffen Ganders, Director Corporate Affairs Samsung Electronics GmbH, und Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, die Start-up-Teams zu einem Creative Hackathon.

 

Schnellere Reha durch Virtual Reality

Zum Sieger kürte die Expertenjury VRehaGO, ein Start-up aus Tübingen, das mittels VR-Technologie ein kostengünstiges und spielerisches Trainingssystem schafft, das halbseitig gelähmten Schlaganfallpatienten bei der Rehabilitation hilft. Momentan wird mit dem ersten Prototyp ein Pilottest durchgeführt, der später sowohl für stationäre als auch ambulante Neurorehabilitation in Kliniken anwendbar ist. Dieser Ansatz hat die „Life’s a Pitch“-Juroren Alexander Piutti, Entrepreneur, Advisor und Angel Investor, Sebastian Stiegler, Senior Manager Environmental Protection bei Samsung, Karin Kreutzer, Professorin für Social Entrepreneurship an der EBS Universität für Wirtschaft und Recht, und Nils Hafa von Greentec Capital, erfahrener Gründer und ehemaliger Standortleiter des Social Impact Labs Frankfurt, am Ende des zweitägigen Hackathons überzeugt.

 

Life is a Pitch Sieger

Peter Höhn, Manager Corporate Citizenship, Samsung Electronics GmbH (links), beglückwünscht die Sieger.

 

Samsung fördert das Projekt nun mit 50.000 Euro und spendiert leistungsstarke Technologie wie Tablets, Smartphones und Monitore. Darüber hinaus erhält das VRehaGO-Team professionelle Unterstützung für einen fünfmonatigen Innovationssprint, um Ende August das fertige Produkt präsentieren zu können.

 

Auch die zweit- und drittplatzierten Start-ups werden von Samsung mit Tablets und Smartphones ausgestattet: Fresh Energy, ein intelligenter Öko-Stromzähler zur Echtzeitvisualisierung des Energieverbrauchs, und neuronut, eine interaktive Lern-App, die Schüler und Lehrer in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technikunterricht nutzen können.

 

Von der Anwender-Gesellschaft zur Gestalter-Gesellschaft

Mit dem Ideencontest „Life‘s a Pitch“ möchte Samsung Social Entrepreneurship fördern. „Wir suchen Start-ups, die versuchen, die Herausforderungen unserer Zeit nachhaltig zu lösen, Digitalisierung konstruktiv zu nutzen und Chancen mutig zu ergreifen“, sagt Steffen Ganders. „Wir glauben daran, dass neue Technologien uns dabei helfen, nachhaltige Lösungen für die großen gesamtgesellschaftlichen Herausforderungen wie den Klimawandel, den Umweltschutz oder die Teilhabe an Bildung und Gesundheit zu entwickeln. Unser Motto ist: Empower Society!“

 

Life is a Pitch Staatssekretär

Mathias Samson, Staatssekretär im Hessischen Ministerium für Wirtschaft, Energie, Verkehr und Landesentwicklung, motiviert die Finalisten mit seiner Keynote.

 

Die Zusammenarbeit mit innovativen Start-ups soll die Entwicklung von einer digitalen Anwender-Gesellschaft zu einer digitalen Gestalter-Gesellschaft beschleunigen – und den Weg ebnen für die smarte Gesellschaft, die in der Lage ist, selbstbestimmt und aufgeklärt mit intelligenten Technologien umzugehen und von ihnen zu profitieren. „Es sind vor allem kreative, technologieorientierte Ideen, die für die wirtschaftliche Entwicklung eine immer wichtigere Rolle spielen“, erläuterte Wirtschaftsstaatssekretär Mathias Samson in seiner Keynote. „Hessen ist ein Gründerland und hat beste Chancen, auch ein Start-up-Land zu werden. Wir wollen deshalb unsere Vermittlerrolle zwischen Wirtschaft und Start-ups weiter ausbauen.“

 

Weitere Informationen zur Veranstaltungsreihe „Life‘s a Pitch“ sind online verfügbar unter: http://www.samsung.com/de/business/lifeisapitch

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top