Solve for Tomorrow: Nachhaltige Lösungen in allen Facetten

24/05/2022
Share open/close
URL kopiert.

Wie kann unsere Schule zu einer nachhaltigen Zukunft beitragen? 25 Schulklassen in der ganzen Deutschschweiz haben sich in der Samsung Corporate Citizenship Initiative ‘Solve for Tomorrow’ dieser Frage angenommen. Sie haben gemeinsam getüftelt, gesucht und Lösungen kreiert. Die Brandbreite der entstandenen Ideen der Schülerinnen und Schüler zeigt die vielen Facetten der Nachhaltigkeit.

SFT_2_Bild1_1000

Im Team Ideen entwickeln und entscheiden ist Teil des Design-Thinking Prozesses.

 

Unsere Gesellschaft ist mit zahlreichen globalen Herausforderungen konfrontiert. Nachhaltige Lösungen mit innovativen Ansätzen sind gefragt, um Wohlstand, Wohlbefinden und Ressourcen auch für künftige Generationen zu erhalten. Im Rahmen von ‚Solve for Tomorrow‘ – dem globalen Bildungsprogramm von Samsung – haben Schülerinnen und Schüler sich dessen angenommen.

 

Vom Solar&Recycling-Pausenkiosk zur Fitness-App

Die Resultate sind überzeugend, schlau und divers. Ein nachhaltiger Pausenkiosk – solar-betrieben, ausgestattet mit lokalen Produkten und einer Recyclingstation. Ein sprechender Mülleimer, der zur Abfallentsorgung motiviert. Spielerisch Strom sparen mittels einer App.

 

Viele Schulklassen setzten im Rahmen von «Solve for Tomorrow» primär auf die ökologischen Aspekte der Nachhaltigkeit. Wenig überraschend, ist doch die Dringlichkeit in diesem Bereich ständiges Thema öffentlicher Debatten.

 

Auch sozial und ökonomisch nachhaltig

Etwas weniger prominent sind die sozialen und ökonomischen Herausforderungen der Nachhaltigkeit. Aber auch diese wurden von Schulklassen aufgegriffen und kreativ angegangen. Mit einer Fitness-App, welche sportliche Übungen in den Schulalltag einbaut. Oder die Gesundheitsförderung von Jugendlichen dank selbst entwickelten Prototypen für ergonomische Möbel im Klassenzimmer, wie eine Schulklasse aus Riehen vorführte.

 

Aktuelle und bedrückende Themen wurden in der Lösungsfindung kreativ angegangen. Eine Schulklasse der Schule Utenberg in Luzern organisierte Kleiderbörsen, welche das hochaktuelle Thema Fast Fashion anging. Oder Schülerinnen und Schüler der Montana-Schule in Zug unterstützen die Notschlafstelle Pfuusbus, welche den Obdachlosen vereinfachten und günstigen Zugang zu Mahlzeiten und Kleidung ermöglicht. Schülerinnen und Schüler aus Trimmis wiederum beschäftigten sich mit der Idee eines Bistros für jung und alt, um den Austausch zwischen den Generationen zu fördern.

 

SFT_2_Bild2_1000

Aus Ideen werden bei «Solve for Tomorrow» selbst gebaute Prototypen.

 

Die 12 – 16-jährigen Jugendlichen zeigen uns mit ihren Projekten nicht nur die Vielfältigkeit der Herausforderungen auf. Sie haben auf innovative und kreative Weise entsprechende Lösungen erarbeitet. Dabei erlernen und wenden die Jugendlichen wichtige Future-Skills von Design Thinking bis Pitching an, welche sie für ihre berufliche Zukunft mitnehmen.

 

Möchtest Du mit deiner Schulklasse am Programm 2022/23 teilnehmen? Dann melde dich jetzt zu einer der Online-Infoveranstaltungen an. Mehr dazu unter: solvefortomorrow.ch.

 

Über ‘Solve for Tomorrow’

«Solve for Tomorrow» ist eine globale Corporate-Citizenship-Initiative von Samsung. Sie wurde 2009 ins Leben gerufen und wird in mehr als 22 Ländern durchgeführt. «Solve for Tomorrow» ist ein Wettbewerb, der innovatives Denken, kreative Problemlösung und Teamarbeit fördert, um Ideen für nachhaltige Innovationen zu entdecken, welche die Herausforderungen unserer Gesellschaft lösen.

 

In der Schweiz motiviert «Solve for Tomorrow» junge Menschen, nachhaltige Lösungen für die Zukunft zu erarbeiten. Das Programm startete in diesem Schuljahr erstmals auf der Sekundarstufe für Jugendliche im Alter zwischen 12 und 16 Jahren. Bei der Lösungsfindung sind die sogenannten 21st Century Skills gefragt: Kreativität, kritisches Denken, Kollaboration und Kommunikation. Diese Skills werden in der Projektarbeit in verschiedenen Lektionen vermittelt. Die Schülerinnen und Schüler stärken dabei nicht nur ihr nachhaltiges Bewusstsein, sie erlernen auch spezifische Fähigkeiten, die sie später in der Berufswelt anwenden können. Weitere Informationen zum Programm finden Sie unter: solvefortomorrow.ch

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier https://www.samsung.com/ch/support/#contact.
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an presse@samsung.com.

Lesen Sie die neuesten Beiträge zu Samsung

Erfahren Sie mehr
Nach oben