Produkte > Mobil

Bixby 2.0: Start des nächsten Paradigmenwechsels für den „smarten“ Alltag

18.12.2017
Teilen

http://bit.ly/2ASkQIW

Ein Beitrag von Eui-Suk Chung, Executive Vice President and Head of Service Intelligence of Mobile Communications Business von Samsung Electronics


 
Es war mir eine Ehre, die Vision von Samsung für künstliche Intelligenz mit der Vorstellung von Bixby 2.0 auf der Samsung Developer Conference (SDC) 2017 in San Francisco zu teilen. Bixby ist eine leistungsstarke, intelligente Assistenz-Plattform, die ein persönliches, offenes und vernetztes Erlebnis bietet. Bixby 2.0 ist für digitale Assistenten ein fundamentaler Schritt nach vorne und aus unserer Sicht ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Veränderung unseres digitalen Lebens.
 
Aktuelle Assistenten sind hilfreich, spielen aber häufig eher eine unbedeutende Rolle im Leben der Menschen. Sie werden benutzt, um Timer und Erinnerungen einzustellen oder triviale Fragen zu beantworten. Wir blicken jedoch einer fortschrittlichen Welt entgegen, in der digitale Assistenten eine weitaus größere Rolle spielen werden, eine intelligentere Rolle. Sie steuern eines Tages alles ─ von unseren Telefonen und unseren Kühlschränken bis hin zu Sprinkleranlagen. Eine Intelligenz, die uns helfen wird, mit Technologie zu interagieren, die wir jeden Tag verwenden.
 
Um zu verstehen, wohin wir mit unseren Geräten gehen wollen, ist wichtig zu schauen, wie weit wir bis jetzt gekommen sind. Es ist kaum noch vorstellbar, wie wir vor einem Jahrzehnt noch unsere Telefone genutzt haben. Die damaligen Funktionen beschränkten sich hauptsächlich auf das Telefonieren und das Versenden von Textnachrichten. Aber Samsung war sich sicher, dass Mobiltelefone weitaus mehr Möglichkeiten bieten könnten. In der ersten Hälfte des Jahres 2000 leitete ich das Samsung Entwicklerteam des Mobile Intelligent Terminals (MITs), eine frühere Generation von Smartphones, bevor die Galaxy S- und Note-Serien geboren wurden. Angetrieben von einer offenen API, einem App-Ökosystem und einer innovativen Touch-Oberfläche, ist der Smartphone-Markt seit damals durch die Decke gegangen. Das Smartphone ist nicht nur zu einem “lebenswichtigen” Werkzeug für jedermann geworden, sondern hat auch neue Möglichkeiten für Unternehmen und Entwickler geschaffen.
 
Ich glaube, dass wir nun an der Schwelle des nächsten tektonischen Wandels stehen. Als weltweiter Marktführer für Smartphones haben wir sowohl bedeutsame Innovationen, als auch die digitale Transformation der Branche mitgestaltet. Persönlich bin ich hoch erfreut, ein Teil dieser Ära zu sein. Dieser Wandel ist einer der Gründe, warum wir mit voller Motivation die Weiterentwicklung unseres intelligenten Assistenten Bixby vorantreiben.
 
Anfang diesen Jahres haben wir Bixby mit der Einführung unserer Premium-Mobilgeräte, Galaxy S8, Galaxy S8 + und Note 8, weltweit vorgestellt. Bixby ist jetzt in mehr als 200 verschiedenen Ländern verfügbar und hat schon mehr als 10 Millionen registrierte Nutzer. Das ist aber erst der Anfang. Als Bixby ins Leben gerufen wurde, haben wir uns darauf konzentriert, Menschen ihren Alltag zu erleichtern und das Beste aus ihren Smartphones und Apps herauszuholen. Um die Smartphones mithilfe von Bixby intelligenter zu machen, haben wir einige Partneranwendungen integriert. Durch die Entwicklung von mehrstufigen Cross-App-Funktionen werden Millionen von Bixby-Nutzern Wege ermöglicht, einfach und schnell Dinge zu erledigen ─ aber das ist nur unser erster Schritt.
 
Wir sind derzeit in der Vorbereitung, Bixby auf die nächste Stufe zu bringen. Bixby 2.0 ist eine kühne Neuerfindung der Plattform. Eine Neuerfindung mit der Zielsetzung, den Wandel zu vollziehen, vom einfachen digitalen Assistenten zum intelligenten Tool, das ein wesentlicher Bestandteil des alltäglichen Lebens ist.
 
Bixby 2.0 wird auf allen Geräten von Samsung verfügbar sein. Das bedeutet, dass die aus der Cloud gesteuerte Intelligenz von Bixby als Steuerungsknotenpunkt für das Geräte-Ökosystem agieren wird. Das schließt Smartphones, TVs, Kühlschränke, Lautsprecheranlagen oder jegliche andere Technologie ein, die man sich vorstellen kann. In naher Zukunft werden Entwickler damit in der Lage sein, ihre Apps auf allen Geräten anzubieten, ohne dabei jedes Mal ihre Dienste neu anpassen zu müssen.
 
Interaktionen mit Bixby sind in Zukunft noch persönlicher. Bixby lernt die Sprache noch besser, um auch komplexe Fragen in natürlicher Sprache beantworten zu können. Dabei wird er erkennen, mit wem er spricht – ob Nutzer oder Familienmitglied – und dementsprechend die Antwort personalisieren.
 
Der letzte, aber wichtigste Punkt: Bixby 2.0 soll für alle zugänglich sein. Wir wissen, dass Samsung den Paradigmenwechsel nicht allein vollbringen kann – das kann nur geschehen, wenn wir alle branchenübergreifend und partnerschaftlich zusammenarbeiten. Unsere Vision sieht so aus, dass mit Bixby 2.0 Entwicklern alle Türen offenstehen, um zu gestalten und zu entscheiden, wie die Nutzer mit Bixby in ihren Apps über alle Anwendungsgebiete hinweg interagieren werden, z. B. Sport, Essen, Unterhaltung oder Reisen – die Möglichkeiten werden unglaublich vielfältig sein.
 
Wir haben ein Betaprogramm mit Bixby SDK angekündigt, das für ausgewählte Entwickler verfügbar sein wird, mit denen wir als ein Innovations-Team zusammenarbeiten und Bixby 2.0 zum Leben erwecken werden. Im Laufe der Zeit werden wir die Anzahl der Betateilnehmer erhöhen und am Ende wollen wir das Bixby SDK allen Entwicklern zur Verfügung
 
Bixby 2.0 soll kurz gesagt ein Marktplatz für Intelligenz sein. Ein eigener Kanal für Entwickler, um Nutzer mit ihren Diensten nicht nur über mobile Geräte, sondern über alle Geräteklassen hinweg zu erreichen – einschließlich Fernsehern, Kühlschränken, Heimlautsprechern oder jeder anderen verbundene Technologie. Im Laufe der Zeit werden wir verschiedene Umsatzmodelle implementieren, um die Geschäftsmöglichkeiten unserer Partner in diesem neuen Paradigma zu maximieren. Hoffentlich ist es so fruchtbar für unsere Partner wie der Umstieg vom einzelnen Feature auf das umfassende Smartphone.
 
Wir laden alle Entwickler ein, ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen und uns bei der Demokratisierung künstlicher Intelligenz zu helfen, damit wir über unsere Geräte hinaus ein offenes und vernetztes Ökosystem schaffen können, um das Leben aller zu vereinfachen.

http://bit.ly/2ASkQIW

Kontaktmöglichkeiten zum Samsung Kundendienst finden Sie hier (http://www.samsung.com/de/info/contactus.html).
Für Medienanfragen wenden Sie sich bitte an samsung.newsroom@faktor3.de.

Seiteninhalt

Top